372.2. Cockerill, Nancy

Cockerill

372.2. Cockerill, Nancy
Tochter von William Cockerill und Elizabeth Charles
get. Haslingden,  08.10.1782
gest. Verviers,  22.12.1817
verh. Verviers,  26.04.1808  (!) mit:
Hodson, James
Mechaniker und Industrieller in Verviers/Belgien
geb. Nottingham,  04.12.1771
gest. Verviers,  10.06.1833

James Hodson

James Hodson

Nancy geb. Cockerill

.

372.2. Cockerill, Nancy – get. Haslingden 08.10.1782 -Parish Register-

 

.

Über Nancy und James Hodson ist uns bisher nur wenig bekannt. Offenbar holte William Cockerill 1802 den jungen Mechaniker aus Nottingham, der in London eine kleine Maschinenbau-Werkstatt hatte, nach Belgien.

Seit 1802 lebten James Hodson und Nancy Cockerill zusammen und sie heiraten erst im April des Jahres 1808 in Verviers, nachdem schon drei Kinder geboren waren. Das Ehepaar hatte mindestens 6 Kinder, Die Nachkommen der Tochter Adele, verheiratet mit Konrad Gustav Pastor, dem Generaldirektor der Cockerillschen Werke, sind bei Macco aufgeführt

Es wurde vermutet, daß William Cockerill d.Ä. Hodson nach Verviers holte, damit er Maschinen für andere Textilfabrikanten als Simonis & Bioley bauen sollte. Hodson war im Gegensatz zu William Cockerill nicht vertraglich eingeschränkt.

Im Mai 1803 waren die Cockerills und Hodson in Dünkirchen – wahrscheinlich, weil die Behörden des Ourthe Departements drohten, die englischen Zivilisten zu internieren. Nur William Cockerill jun. blieb in Verviers. Als Hodson aus Dünkirchen zurückkehrte, tat er sich mit William Cockerill jun. zusammen und sie stellten gemeinsam Maschinen für verschiedene Fabrikanten her.

Innerhalb kurzer Zeit besaß James Hodson ein eigenes Maschinenbau-Geschäft und er hatte genug Kapital, um seinen Kunden großzügige Kredite zu gewähren. Im November 1807 zum Beispiel, stimmte er zu, Maschinen im Wert von 15.777 Francs an einen Kunden zu liefern, der versprach, eine Anzahlung von 1185 fr. zu leisten und den Rest in sechs jährlichen Raten zu zahlen. Hodsons Hauptbuch für 1811-13 (aufbewahrt im Archiv der Cockerill-Werke) zeigt, daß sein Kapital in diesen Jahren von 547.000 fr. auf 798.000 fr. anstieg.

Hodson erweiterte konsequent seine Aktivitäten vom Bau der Textilmaschinen zur mechanischen Verspinnung von Wolle. Er beschäftigte ca. 100 Arbeiter in seiner Spinnmanufaktur.


[1] Alan Hitch,  Roving Billy – Cockerill and Sons. 1997. S.20;
“There were changes too in the wider family. In April 1808 his daughter Nancy and James Hodson eventually “tied the knot” by marrying in a civil ceremony at Verviers. Nancy was described as ,,Mrs Nancy Cockerill, of no profession, aged 28 years, living in this town, adult daughter of Guilleaume Cockerill and Elizabeth Charles.” The Deputy Mayor Joseph Fouquet, recorded that:

,,After the betrothed had each declared in a loud voice that they would take each other in marriage, I declared in the name of the law that Jacques Hodson and Nancy Cockerill were joined in marriage.

After which the said husband and wife declared that they acknowledged as legitimate, in as much as it was necessary, the children born to them and who are named hereafter; named Jacques Hodson, born Verviers 2Oth March 1804, Nancy Pauline Frederica Hodson, born in Verviers 2nd April 1806 and Elenor Elizabeth Hodson, born in this town 1st April 1807.” [1]

9 Kinder:

372.2.1.                    Jaques (JAMES) HODSON
Ingenieur, Mechaniker, wohnt 1840 in Ans
Kaufmann in Verviers, (er erhielt einen Teil von Gut Marteau in Spa).
*  Verviers, 20.03.1804  (legitimiert April 1808)
†  Liège,  09.09.1859
oo  Verviers,  24.11.1838  mit:
Elisabeth ROBERT
*  Ans,  30.06.1807
†                     1867

“Bei der Begründung des Katasters (etwa 1830) war das Gebäude der heutigen Hotelfachschule ein Teil der Domäne Marteau und gehörte William Cockerill, Rentner in Brüssel.

Bei der Teilung, 1844, ging das Gebäude an Bodson Jaques, Kaufmann in Verviers, über. (Muß sicher heißen: Hodson). Nach häufigem Besitzwechsel hat Frl. Gertrude Thelen das Haus am 16. Januar 1956 erworben und am 8. Mai 1969 an den belgischen Staat veräußert. In dieser Zeit bat Georges Barzin, der das alte Gebäude liebte, die Erwerber, es immer zu respektieren.”[2]

372.2.2.                      NANCY Pauline Frederica HODSON
*  Verviers,  02.04.1806  (legitimiert April 1808)
†  Spa,  03.05.1886
oo  I. Ehe..in …      mit:
Clément Joseph de SIMONIS (SIMONY)
Rentier, wohnt 1840 auf Marteau, Spa
*  Liége, 11.07.1790
†  Verviers,  10.03.1856
oo  II. Ehe..in …      mit:
Auguste de L’ARBRE
                                   *                      †

372.2.3.                     Elisabeth Eleonore HODSON
*   Verviers, 01.04.1807  (legitimiert April 1808)
†                   1886
oo  …  …   mit:
Leon Henri Joseph WIL(L)MAR
Rentier, wohnt 1840 in Grivegnée; 1842-1843 Administrateur der Firma SA John Cockerill
*  Bilbourg,  22.05.1805
†                     1886

372.2.4.                     Alexandre Henri HODSON
*  Verviers,  26.03.1808
†  Verviers,  25.06.1808

372.2.5.                     Alexandre Louis HODSON
*  Hodimont,  18.05.1809
†  Hodimont,  18.09.1809

372.2.6.                     Adèle Josephine HODSON
*  Hodimont,  06.10.1810
†  Lüttich,    28.05.1888
oo  Verviers, 09.08.1829   mit:
Conrad GUSTAV PASTOR  [3]
Generaldirektor, später Vorsitzender des Verwaltungsrates der
COCKERILL – WERKE in Belgien – 1842-1869 Administrateur.
Sohn von Karl Philipp PASTOR, Tuch-u. Nadelfabrikant zu Aachen, Besitzer
des Gutes Bodenburg, und seiner II. Ehefrau Anna Gertrud SCHMITZ.
*  Aachen-Burtscheid,  02.06.1796
†  Seraing,                   20.01.1890

372.2.7.                     Hector William HODSON
Rentier, wohnt 1840 in Spa
*  Hodimont,  09.04.1812
†                    1841
oo  ……,     mit:
Wilhelmine Eleonore Pauline SCHUTO
*                      †

372.2.8.                    Alphonise Louise Eulalie HODSON
 *  Verviers,  18.08.1813
†  Liège,  01.03.1894
oo  ..   ..    mit:
Georges Joseph Napoléon MICHIELS
Industrieller in Ougrée
*                      †

372.20.9.                   Eugénie Mélanie HODSON
*  Verviers,  07.05.1817
†  Verviers,  10.05.1817

 

 



[1] Alan Hitch,  Roving Billy – Cockerill and Sons. 1997. S.20;
[2] Übersetzung eines Briefes von Dr. André Henrard, Präsident der historischen und archäologischen Gesellschaft von Spa, Villa Royale Marie-Henriette, Avenue Reine Astrid, 77,  B-4880 Spa, an Egbert Suermondt, Drove,  vom 28.06.1979.
[3] Macco, Beiträge zur Genealogie rheinischer Adels- und Patrizierfamilien, IV.Band, 1905,S.150 ff.