Dolch

11. Generation

1.311.          Dolch, Catharina Lucia
geb. Hagenow, Mecklenburg 1668
Q: 1. Rud. Ude, Möllner Müthel,1971;
verh. Mölln 29.11.1689
1.310.           Scheve, Heinrich (Henricus)
Pastor in Gadebusch, 2.Pfarre, immatr. 16.7.1689,
geb. Mölln um 1666;
gest. Gadebusch 11.12.1693

Kinder:
1) Scheve, Anna Catrina
get. Gadebusch 30.09.1690

2) Scheve, Johann Hinrich
get. Gadebuch 27.01.1692 

3) Scheve, Anna Dorothea
geb. Gadebusch, (Himmelfahrtstag 1693; get. Gadebusch  18.05.1693
gest. Mölln 18.04.1752; begr. Mölln, (St.Nicolai), (im Chorraum)
verh. Mölln 15.02.1718
Müthel, Christian Caspar; Organist; geb. Neuhaus, Elbe 26.01.1696;
get. Neuhaus, Elbe 29.01.1696; gest. Mölln 28.06.1764; begr. Mölln, (St.Nikolai
im Chorraum) 02.07.1764

12. Generation

2.622.           Dolch, Joachim Christian
Pastor in Hagenow 14.7.1666 – 1688,
geb. Neustadt, Mecklenburg ; (Q.1);
gest. Hagenow 17.12.1688;                begr. Hagenow , vor dem Altar

Immatrikulation von *Ioachim Christian Dolch, Universität Rostock, Sommersemester 1649:No.16 (Q5)
”  *Ioachim Christian Dolch, Megapolitanus; {Iur. rectore D. Herm. Lembken 30. Iun. 1655}”
“Asterisco hoc * notati non iurarunt.”

imm. ohne Eid 1649; jurav.1655 (?); (Q.1);

KB Hagenow: “Erst gedachter Pastor shl. H. Nicolay Dobberthin; hat Anno 1666 in Augusto H. Joachimu Christianum Dolchiussen; Präceptorem auf der …. zu (Toddin ?) zum Substituten gebrechlichkeit u. Alters halber angenommen so auch er Ihr. Hochf. Durchl. itzo annoch regierenden Herrn H. Christian Ludwig vociret & confirmieret worden, welcher auch die Tochter von Senior Dobbertin zur Ehe genommen. Jetzgedachter H. Joachimy Christiany Dolichiy ist endlich auch zu Einem Senioren über d. Schwerinschen Craise von Ihr. hochf. Durchl. vocieret und confirmieret worden und ist da selbst Anno 1688 den 17. Xber seelig im Herrn entschlafen und vor dem; Altar begraben.” (Q.2);
- Sohn in Vellahn, Schwiegersohn Scheven-Gadebusch; – und Hunefeld-Bernit; (Q.1);

J.C.Dolch hielt 1670 eine Leichenpredigt für Gottfried von Pentz -( Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern ) (Q4)
“ Justorum Obitus nunquam intempestivus. Das ist Der Gerechten frühzeitiger seliger Hingang/ Bey Volckreicher Hoch-Adelicher Leichbegängniß Des weiland Hoch-Edelgebohrnen Herrn/ H. Major Gottfried von Pentzen/ Auff Toddin/ Poetkow/ Grünenhoff und Quast Erbherrn/ Welcher … Anno 1670. den 25. Jul. … zur himmlischen Herzlichkeit versetzet/ und darauff den 22. Sept. besagten Jahrs in der Kirchen zu Hagenow in sein Erb-Begräbniß … beygesetzet worden / Aus dem 7.8.9. und 10. Verse des 4. Cap. des Buchs der Weisheit. Schrifftmäßig vorgetragen durch Joachimum Christianum Dolichium, Past. Hagenov. - [Hagenow], 1670. - [23] Bl. : 1 Ill. (Holzschnitt) ; 4° ”
(Leichenpredigten ; Mecklenburger Adelsfamilien)

verh. Hagenow um 1666/1667
2.623.           Dobbertin, Anna Marie
Tochter von Nicolaus Dobbertin, Pastor in Hagenow, und Anna Marie Langermann.

Kinder
1) Dolch, Catharina Lucia; geb. Hagenow, Mecklenburg 1668
verh. Mölln 29.11.1689
ScheveHeinrich (Henricus); Pastor; geb. Mölln um 1666;
gest. Gadebusch 11.12.1693

2) Dolch, Gottfried
1708 bis 1735 –  Pastor in Vellahn;
er hielt alle 2 bis 4 Wochen in der Filialkirche Marsow Gottesdienste ab. (Q6)
geb.
begr. Vellahn, Meckl. 06.09.1735 (Q7)
.    1735 ” d. 6. Septbr.  H. Gottfried Dolch – 27 Jähriger Prediger in Vellahn ”

2622.2. Dolch, Gottfried – begr. Vellahn, Meckl. 06.09.1735
. 1735 ” d. 6. Septbr. H. Gottfried Dolch – 27 Jähriger Prediger in Vellahn “

 

3) Dolch, NN., (Tochter)
geb.                   gest.
verh.
Hünefeld, Johann Georg
Pastor  bis 1706 in Gadebusch, hält dort am 7. November 1706 seine “Valet Predigt”:  danach in Bernit, Meckl.
geb.               gest.

2622.3-S. Hünefeld, Johann Georg – hält 7.11.1706 seine Valet Predigt in Gadebusch

3.1. Hünefeld,  Sabina Sophia
geb.
gest. Gadebusch 12.04.1705
begr. Gadebusch 03.05.1705

2622.3.1. Hünefeld, Sabina Sophia – gest. Gadebusch 12.04.1705

 

 

 

 

 

 

 

—————————

Quellen:
1. Willgerodt,Meckl.Pfarren,S.1014,1141;
2. KB.Hagenow, 1689-1781, 1.Blatt;
3. Rud.Ude: Möllner Müthel,1971;
4. Leichenpredigt v.Pentz, Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern
5. Immatrikulation von *Ioachim Christian Dolch, Universität Rostock, Sommersemester 1649:No. 16
6. Filialkirche Marsow https://de.wikipedia.org/wiki/Feldsteinkirche_Marsow
7. KB Vellahn, Anno 1735 sind begraben – S. 569