148.2.1. Flügge, Dorette (Dorothee) Henriette

Flügge

148.2.1.  Flügge, Dorette (Dorothee) Henriette
Tochter von Johann August Heinrich Flügge, Hofbau-Conducteur und Landbauverwalter in Hannover  und Stade, und Julie Melusine Henriette Gross (Grosse)
geb. Himmelpforten 22.02.1800        get.
gest. Lüchow 04.06.1854                  begr.
verh. Kloster Medingen 19.04.1818 mit:
Brünger, Carl Diederich 
Sohn von Carl Diederich Brünger, Bürger, Brauer und Branntweinbrenner in Lüchow und seiner Ehefrau Anna Dorothea Steding.
Bürger, Brauer und Branntweinbrenner in Lüchow
geb. Lüchow 02.03.1793                   get.
gest. Lüchow 24.08.1866                  begr.

Carl Dietrich Brünger (1792 – 1866)

 

Dorette Henriette Brünger, geb. Flügge

 

 

 

 

 

 

 

.

.

Kinder:

148.2.1.1.   Brünger, Anna Dorothea
geb. Lüchow 19.2.1819
gest.                30.09.1898
verh. Quakenbrück 31.08.1838  mit:
Wedemeyer, Johann Friedrich Haimar
Sohn von Gustav Friedrich Georg Wedemeyer (Dietrichsche Linie) und Caroline Juliane NN.
Amts-Assessor; Richter; Obergerichtsrat; Amtsrichter in Lüchow <Lüchow-Dannenberg>; Quakenbrück; Dannenberg [3]
Obergerichts‑Rat zu Dannenberg, vordem Königl. Kammer Amtsassessor zu Quakenbrück.[2]
Mit‑Besitzer des Oberen Gutes zu Eldagsen. [1]
“Sohn des königlichen Amtsvogts (und späteren Oberamtmanns in Bissendorf-Essel) Gustav Friedrich Georg Wedemeyer; nach dem Jurastudium Amts-Assessor in Lüchow, seit 1839 in Quakenbrück, 1843-1852 Richter in Quakenbrück; anschließend bis 1858 Obergerichtsrat (in der Funktion eines Staatsanwalts) beim Obergericht Dannenberg, ab 1859 (Ober-)Amtsrichter beim Amtsgericht Lüchow; vertrat die Sache der Heuerlinge und Kleinbauern im Osnabrücker Nordland; Großvater des Kieler Rechtslehrers Prof. Dr. Werner Wedemeyer (1870-1934)” [3]

geb.                 21.05.1806
gest. Ilten <Sehnde> 28.03.1865

148.2.1.1.1.    Wedemeyer,  Georg Carl Haimar 
Dr.jur., Rechtsanwalt, Obergerichtsanwalt  zu Hameln
geb. Lüchow  23.10.1839
gest. Hameln  19.06.1874
verh. Dannenberg 13.08.1869 mit:
Windel, (Betty) Catharine Marie Elisabeth 
geb. Dannenberg 07.10.1848
gest.

148.2.1.1.1.1.  Wedemeyer,   Carl Conrad Werner 
Gerichtsassessor in Göttingen;  Prof. Dr.; Kieler Rechtslehrer [3]
Biographie 2009 : “Karl Konrad Werner Wedemeyer (1870-1934) – Ein Juristen- und Gelehrtenleben in drei Reichen.” [4]
geb. Hameln 17.09.1870; get. Hameln 17.10.1870
gest.          1934
verh.
Bornemann, Anna
aus Verden
geb.    28.02.1878
gest.

aus dieser Ehe 3 Kinder:
a. Wedemeyer,  Annemarie 
b. Wedemeyer, Haimar 
c. Wedemeyer, Dieter

 

148.2.1.1.2.   Wedemeyer,  Conrad Dietrich Werner
Amtsrat in Sp. Bukovic in Slavonien
geb. Quakenbrück 07.09.1845
gest.
verh.               05.06.1873      mit:
Dragic, Malvine 
geb.                 17.08.1855

148.2.1.1.2.1.    Wedemeyer,  Haimar 
Landwirt in Sp. Bukovic, Slavonien
geb.                 23.04.1874
gest.
verh.               mit:
Baronesse Nugant
geb.

148.2.1.1.2.2.   Wedemeyer,  Dora 
geb.                 12.12.1878
gest.
verh.               mit:                  (die Ehe wurde geschieden)
Hauer, Alois 
Rittmeister im K. ung. 9. Regiment zu Maros Vasachely in Siebenbürgen
geb.
gest.

148.2.1.1.2.3. Wedemeyer,   Irka 
geb.                 04.03.1885
gest.

148.2.1.1.3.  Wedemeyer, Lilli 
geb.
gest.                als zehnjähriges Kind

48.2.1.2. Brünger, Carl Dietrich 
Landwirt, Brauerei‑ u. Brennerei‑Besitzer in Lüchow
geb. Lüchow 16.02.1821
gest. Lüchow. 29.01.1876
verh. Lüchow 26.08.1862 mit:
Rust, Dorothea 
geb.
gest.

148.2.1.2.1.  Brünger,  Haimar Werner Louis 
Landwirt und Hypotheken-Kaufmann
geb. Lüchow 02.02.1866
gest. Bremen 27.09.1923
verh. Oldenburg 18.11.1891 mit
Nolte, Marie Meta 
geb.
gest.

Quellen
1. Chronica Wedemeyeriana von Rudolph Wedemeyer, S.108, 129, 138
2. Haimar Brünger, 73 Esslingen, 12.6.1981
3. Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek – Niedersächsische Landesbibliothek
http://gwlb.de/nis/niedersaechsische_personen/ wird dort als Johann Heinrich Haimar W. bezeichnet  – abger.04.01.2018
4. Dirk Henning Hofer : ”Karl Konrad Werner Wedemeyer (1870-1934) – Ein Juristen- und Gelehrtenleben in drei Reichen.”
Peter Lang, Internationaler Verlag der Wissenschaften. Zugl.: Kiel, Univ., Diss., 2009 . Teildigitalisat