36.758. Frencking, Paul

Frencking

16. Generation

36.758.         Frencking,  Paul
Bürger und Kaufmann in Lübeck; Mitglied der St. Barbara – Bruderschaft zu St. Petri.
Mitbegründer des St. Annenklosters, zu dessen Bau er in seinem Testament 200 Mk
aussetzte, Vorsteher des St. Annen-Klosters.
Förderer des Damenstifts Hohenholte bei Havixbeck.
geb. Appelhülsen i. Westfalen ;
gest. Lübeck 24.06.1503 ( “1503 up Sunte Johannes dach to mytsommer”  )
begr. Lübeck,  St. Petri
verh.  Lübeck
36.759.         Schinkel 2, Anneke
Tochter von Arendt II. Schinkel (gen. Jagehase), Kaufmann in Lübeck, und Ursula NN.
geb. Lübeck
gest. Lübeck, zw. 19.03.1544 und 08.07.1546
sie verh. 1. Ehe
von Molhusen, N.
geb.                 gest.
sie verh. 3. Ehe Lübeck, Michaelis 1504 mit
Falke, Hermann
 geb.                 gest.

Kinder:
1) Frencking, Anneke; gest. Lübeck nach 1564
verh. Lübeck
von AchelenJohann; Kaufmann; gest. Lübeck 1540/1543

———-

Er war Schwiegersohn von Art Schinkel und Schwager von Bernt Bomhower.
Über sein ältestes Testament schrieb W. Hach in der Zeitschr. d. Vereins f. Lüb. Gesch. u. Altertumskunde, Bd. VI. S. 431 – 514.

———-

Zettelkatalog im St.-A. Lübeck:
1495  Fünfhaus 22-24
1511  verk. durch d.Nachlaßpfleger
1499  genannt als Mitvormund der Ww. und Kinder des Dr.med. Hildebranth Humbolt, Johannisstr. 30.
1502  genannt als Mitbegründer des St. Annenklosters: St. Annenstr. 794 (793)
1503  Sept. 6. wurde sein Testament bestätigt, in dem er die Zinsen von 1600 Mk für arme Studenten,
          als Aussteuerbeihilfe für Mägde und für verarmte Verwandte vermachte.
1516 erhalten seine Nachlaßpfleger und Erben: An der Trave 114, 115, 116.
1527  verk.

————