Göring

Göring  (Göringk, Gering)

11. Generation

1.109.            Göring, Christina
geb. Leipzig nach 1584;
gest. Leipzig 15.05.1637;         begr. Leipzig 17.05.1637
Zwei Jahre nach ihrer 2. Heirat mit Henning KÖHLER starb sie am Fleckfieber.
Q: 1. AL Ad.Becker;  2. Wolfg. Handmann, Die Nachkommen David Gerings..,
Mitteld. FamKde., Heft 2/1970, S. 39ff.;  3. Roth, LP R6415 (für Christoph Lamberg);
verh. 1. Ehe Leipzig 13.07.1624
1.108.            Lamberg, Abraham
Bürger (11.8.1537) Buchdrucker und Verleger in Leipzig.
get. Leipzig, St.Nicolai 31.03.1557;
begr. Leipzig, St.Nicolai 04.11.1629
er verh. 1. Ehe Leipzig, St.Nikolai, (Aufgeb. 2.7.1587) 18.07.1587 (ihre 3. Ehe)
.      Henne, Barbara;  Tochter des Georg Henne,
.      geb. Leipzig   .12.1536; gest. Leipzig 15.01.1624; begr. Leipzig 19.01.1624
.              sie verh. 1. Ehe
.              Rambaw (Rambau), Hans
.              Bürger und Buchdrucker in Leipzig
.              gest. Leipzig 1579 Sonntag Palmarum = 12.04.1579
.              sie verh. 2. Ehe Leipzig (St.Nikolai)  1. Aufgebot  29.05.1580
.              Deffner, Georg
.              Buchdrucker in Leipzig, aus Weilheim
.              gest. Leipzig  vor 1624

verh. 2. Ehe  1633
Köhler (Köler), Henning
geb. Nürnberg 1599; gest. Leipzig 1656
Bürger und Buchdrucker in Leipzig.
Bild: Radierung 1629,im Alter von 30 Jahren; Bildunterschrift
“1629 HENNING KÖLER TYPOGRAPH. Norib: AET XXX ”

Kinder: aus Ehe Lamberg-Göring – 2 Söhne
1) Lamberg, Abraham; geb. Leipzig um 1625; gest. Leipzig, a.d., Pest vor 1629

2) Lamberg, Christopherus; Hofprediger; geb. Leipzig 25.07.1626; get. Leipzig,
(St.Nicolai) 26.07.1626; gest. Ilsenburg 05.07.1680; begr. Ilsenburg 11.07.1680
verh. Wernigerode, (S.Sylvestri) 28.06.1664
Haberstroh, Ursula Catharina; get.  Wernigerode 09.03.1646; gest. nach 1711

Kinder: aus 1. Ehe Lamberg-Henne – 9 Kinder
nicht bekannt

Stiefsohn von Abraham Lamberg (lt. NDB-13) – aus der Ehe Henne – Rambaw/Rambau
Rambau, Hans
Buchdrucker in Görlitz; stand mit Abraham Lamberg in Geschäftsverbindung

12. Generation

2.218.            Göring (Göringk, Gering), Christoph d.Ä. 
Bürger (17.10.1584),Bäcker und Trinkstübner in Leipzig.
1602 Marktvogt, Hochzeitsbitter u. Zunfttrinkstübner.
geb. Schleiz 25.12.1555;
gest. Leipzig 30.04.1629;
begr. Leipzig 04.05.1629

Leichenpredigt für Christoph GÖRINGK, Roth R6415 (Hann.Cm243); Er lernte in Leipzig 7 Jahre, ging nach langer Tätigkeit dort nach Italien, war ein Jahr in Venedig und wohl ein weiteres Jahr in anderen italienischen Orten tätig, vor allem in Florenz, kehrte dann nach Leipzig zurück und heiratete dort. Von 2 Sö. heißt es: “… seine beyden Söhne haben sich im jetzigen; Kriege (1.Jahrzehnt d. 30-jähr.Krieges) tapfer, ehrlich und wohl verhalten und ihre vornehme Officiis mit Ruhm bedienet”.
Q: 1. AL Ad.Becker;  2. Wolfg. Handmann, Die Nachkommen David Gerings.., Mitteld.; FamKde., Heft 2/1970,S.39ff;  3. LP für Christoph Göringk;

verh. Leipzig, St.Nicolai, 1.Aufgebot 09.08.1584
2.219.            Kadeloff (Kattloff), Maria Margaretha
geb. Leipzig um 1563;
begr. Leipzig 30.06.1635

8 Kinder: 4 Söhne, 4 Töchter
1) Göring, Christina; geb. Leipzig nach 1584; gest. Leipzig 15.05.1637;
begr. Leipzig 17.05.1637
verh. Leipzig 13.07.1624
Lamberg, Abraham; Buchdrucker; get. Leipzig, St.Nicolai 31.03.1557;
begr. Leipzig, St.Nicolai 04.11.1629

2) Göring, Magdalena
verh.
Gruber, Christian; Notar

3) Göring, Susanna
verh.
Kerner, Arnold; Dr.med.

4) Göring, Margaretha

5) Göring, Christoph
verh. Amberg, Pfalz vor 1629
NN., NN.; geb. Amberg, Pfalz

6) Göring, NN. Sohn; Soldat; gest.  vor 1629

7) Göring, NN. Sohn; Soldat; gest.  vor 1629

8) Göring, Michael

13. Generation

4.436.            Göring,  Jobst (Just) (Gering)
geb. Schleiz um 1456;
gest. um 1574

In Schleiz; Bürger, Bäcker u. Ratsherr, in späteren Jahren “des Orts Cammerherr und Verwalter des Hospitals”. Im “Bierstreit” Zeuge und “bei 100 Jahre alt” (Reg.38). Wohnt im Alter bei Nikol, dem Bäcker (Sohn), wahrsch. Scharfe Wand; (Honoratioren-Häuser am Steinhang der Burg u. am Markt). “Ein sehr streitiger Mann, erschlug (zus. mit seinem Bruder Paul, angeblich in Notwehr, am 28. Sept. 1517) seinen Oheim Arnold LANGNER. Er beteiligte sich im Juni 1523 am Frevel im Komturhofe. Androhung einer Buße von 150 rhein. Gulden und Strafe dafür erhalten.”.    “… keine weiteren Nachkommen als die beiden aufgeführten Söhne… Letzthin hat indess J.R. Mauersberger mit dem Nachweise Christoph GERINGs in Leipzig das ungefähre Alter dieser Ehe bestätigt. Christoph, sicher belegt, ist zu Weihnachten 1555 geboren … Sohn Nikol d.Ä. muß etwa um 1520 geboren sein. Auch danach muß Jobst, wie manche uralte Schweizer Sennenbuben, den Verlockungen des Weibes recht spät erlegen sein… ” (Q.2);

Quellen:  1. AL Ad.Becker;  2. Wolfg. Handmann, Die Nachkommen David Gerings.., Mitteld.; FamKde., Heft 2/1970, S.39ff.;

verh.
4.437.            Köberlin, Catharina
gest. Schleiz 1574

Kinder:
1) Göring (Gering), Nickel d.Ä.; Bäcker; geb. Schleiz um 1520
verh. mit NN.

2) Göring (Göringk), Christoph d.Ä.; Bäckermeister; geb. Schleiz 25.12.1555;
gest. Leipzig 30.04.1629; B  Leipzig 04.05.1629
verh. Leipzig, St.Nicolai, 1.Aufgebot 09.08.1584
Kadeloff (Kattloff), Maria Margaretha; geb. Leipzig um 1563;
begr. Leipzig 30.06.1635

14. Generation

8.872.            Göring (Gering), Hans
geb. um 1426
Beamter der Vögte von Gera in Schleiz, consular imperialis. Er muß danach studiert haben.(wo ? – vermutl. in Italien);
Q: 1. Wolfg. Handmann, Die Vorfahren David Gerings .., Mitteld.; FamKde. Heft 2/1973, S.60 ff.;  2. Wolfg. Handmann, Die Nachkommen David Gerings.., Mitteld.; FamKde. Heft 2/1970, S.39ff.;

verh. Schleiz um 1425
8.873.            Langer, Margaretha
geb. Schleiz um 1435

Kinder:
1) Göring (Gering), Paul
verh.
Schmidt, NN.

2) Göring (Gering), Jobst (Just); Bäcker; geb. Schleiz um 1456; gest. um 1574
verh.
Köberlin, Catharina; gest. Schleiz 1574

3) Göring (Gering), Barbara (?) 

4) Göring (Gering), Georg; Priester

5) Göring (Gering), Jakob 

15.Generation

17.744.          Göring (Gering), David
geb. um 1398;
gest. um 1463

“Der Reiche Möller zu Schleiz”. Mühlenherr und Grundbesitzer in und um Schleiz und erbte 1425 die Greifenmühle in Neukirchen nahe von Crimmitschau.1425-26 erbaute er die sog. Davidsmühle auf dem Grund des Gerungschen Burggutes, rund 250 m vom “Teichviertel” des ehem. Doppelstädtchens Schleiz entfernt. Am 21.7.1475 brannte Davids Mühle nieder, angeblich durch Spielerei mit einer Schlüsselbüchse; der Brand verursachte einen verheerenden Stadtbrand. Beim späteren Wiederaufbau durch Simon KÖBELIN, der mit David nahe verwandt war, erstand sie als Walkmühle. Die Ruinenreste der “Davidsmühle” wurden zwischen 1920 u.1935 im Grundstück der heutigen Gerbergasse Nr.21; festgestellt.;

Q: 1. AL Ad.Becker;  2. Wolfg. Handmann, Die Vorfahren David Gerings.., Mitteld.; Familienkunde, Heft 2/1973,S.60ff.;  3. Wolfg. Handmann, Die Nachkommen David Gerings.., Mitteld.; Familienkunde, Heft 2/1970, S.39ff;  4. DGB,Bd.15,”MYLIUS”;

verh. um 1425 mit NN.

Kinder:
1) Göring (Gering), Hans ,  geb. um 1426
verh. Schleiz um 1425
Langer, Margaretha; geb. Schleiz um 1435

2) Göring (Gering), NN. Sohn; geb. Schleiz um 1427

3) Göring (Gering – Müller), David geb. Schleiz um 1428
verh. mit NN.

16. Generation

35.488.          Göring (Gerung) VI.
geb. um 1360;
gest. um 1425

Beamter Heinrichs VIII. (wohl einer der Vögte von Gera oder Plauen).Teilte das Burggut auf und kaufte die Greifen- oder Gräfenmühle in Neukirchen nahe Crimmitschau (2 km südl. von Crimmitschau, heute Ortsteil);

Q: 1. Wolfg. Handmann, Die Vorfahren David Gerings.., Mitteld.; FamKde., Heft 2/1973,S.60ff.;  2. Wolfg. Handmann, Die Nachkommen David Gerings.., Mitteld.; FamKde., Heft 2/1970, S.39ff.;

verh. mit NN.

Kind:
1) Göring (Gering), David; geb. um 1398; gest. um 1463
verh. um 1425 mit NN.

17.Generation

70.976.          Göring (Gerung) V.
geb. um 1325;
gest. um 1390

Beamter der Vögte von Gera unter der Lehnsoberhoheit der Markgrafen von Meißen. Im Lehnsbesitz des ererbten Burggutes in Schleiz.
Q: 1. Wolfg. Handmann, Die Vorfahren David Gerings.., Mitteld.; FamKde., Heft 2/1973,S.60ff.;

verh. mit NN.

Kind:
1) Göring (Gerung) VI.; geb. um 1360; gest. um 1425
verh. mit NN.

18. Generation

141.952.        Göring (Gerung) IV.
geb. um 1290;
gest. um 1355

Erster Vogtuntertan, ca,1290-1355 angesetzt, verm. Amtsträger der Vögte von Weida. Im Lehnsbesitz des ererbten Burggutes vor dem nördl. Außenbezirk der Schleizer Burg.
Q: 1. Wolfg. Handmann, Die Vorfahren David Gerings ..,Mitteld.; FamKde., Heft 2/1973,S.60 ff.;

verh. mit NN.

Kind:
1) Göring (Gerung) V.; geb. um 1325; gest. um 1390
verh. mit NN.

19. Generation

283.904.        Göring (Gerung) III.
geb. um 1255;
gest. um 1320
Zweiter Burgmann zu Schleiz. Gehört zum Gefolge Hartmann II. von Lobdeburg.
Im Lehnsbesitz des ererbten Burggutes.
Q: 1. Wolfg. Handmann, Die Vorfahren David Gerings ..,Mitteld.; FamKde., Heft 2/1973,S.60ff.;

verh. mit NN.

Kind:
1) Göring (Gerung) IV.; geb. um 1290; gest. um 1355
verh. mit NN.

20. Generation

567.808.        Göring (Gerung) II.
geb. um 1215;
gest. um 1275
Erster Burgmann zu Schleiz, gehörte zum Gefolge Ottos v. Lobdeburg. Zieml. genau 1215-1275 anzusetzen. Im Lehnsbesitz des ererbten Burggutes.
Q: 1. Wolfg. Handmann, Die Vorfahren David Gerings ..,Mitteld.; FamKde.; Heft 2/1973,S.60ff.

verh. mit NN.

Kind:
1) Göring (Gerung) III.; geb. um 1255; gest. um 1320
verh. mit NN.

21.Generation

1.135.616.     Göring (Gerung) I.
geb. um 1185;
gest. um 1250

Kolonisator. Darf als Edeling bezeichnet werden. Zog mit Hartmann v. Lobdeburg kurz vor 1232, vielleicht wegen der Bauaufsicht schon eher, von Würzburg nach “Slewitz” a.d. Sonnenlehenwiese. Ziemlich genau 1185-1250 anzusetzen. Wurde wahrscheinlich als leitender Burgmann dort mit einem Burggut belehnt. 1232 Bewidmung der Pfarre Schleiz. Die Burg war um 1230 vollendet, wird aber erstmalig 1367 in einer Urkunde erwähnt.
Q: 1. Wolfg. Handmann, Die Vorfahren David Gerings ..,Mitteld.; Familienkunde, Heft 2/1973,S.60ff.;

verh. mit NN.

Kind:
1) Göring (Gerung) II.; geb. um 1215; gest. um 1275
verh. mit NN.