Günther

10. Generation

755.                 Günther, Anna Maria
Tochter von Johann Wilhelm Günther, Pfarrer in Daaden, und Anna Marie Mangold
geb. (Daaden) um 1700
gest.
verh. Herborn 03.09.1724 mit
754.                 Schmidt 4, Johann Jacob
Sohn von Johann Jacob Schmidt, 1729 Bürger u. Kapitänleutnant zu Herborn;
aus Herborn, Schüler des Pädagogiums  und der Hohen Schule (1705 –1713 gen.) zu Herborn, später evtl. auch Lehrer am Pädagogium
Rektor des reformierten Gymnasiums Adolfinum in Moers 1748 – 1769. Sein Nachfolger wird sein Schwiegersohn Gerhard Henrich Riema.
In der Biographie des J.F. von Pelden  wird Schmidt kurz erwähnt: “Jost Friedrich was under the Headmaster Schmidt, the father-in-law of Riema, for only half a year in the first grade. This elderly, but very knowledgeable and honorable man died, and, in his place, Riema returned; Jost Friedrich again had his earlier teacher.”
geb. (Herborn) um 1690/1700           gest. Moers 1769

Kinder:
1) Schmidt, Wilhelmina Elisabeth;            get.  (ev.)
verh.  vor 1767 Riema, Gerhard Henrich
Rektor des reformierten Gymnasiums Adolfinum  in Moers 1769 -1793,
geb. Bacharach 15.04.1738;             get. Bacharach 18.04.1738;
gest. Moers   .05.1793

11. Generation

1.510.              Günther, Johann Wilhelm
ev.-ref. Pfarrer in Daaden 1687. (Die heutige Barockkirche in Daaden wurde 1722-24 erbaut)
get. Herborn 07.06.1661, Pate: Joh. Günther
gest. Daaden 07.05.1712  [4]
verh. Herborn 24.07.1687
1.511.               Mangold, Anna Marie 
Tochter von Johann Georg Görg Mangold, und Anna Catharina Weyel  (Weigel)
geb. um  1670.
„Günther, Jo. Wilhelm, des Bürgers Wilhelm Ernst Sohn, geboren im Mai 1661,
studierte hier 1681, wurde reformierter Prediger zu Daaden im Saynischen, wo er
gestorben ist. Seine Frau, Anne Marie, die er 1687 heiratete, war des Gasthalters,
Joh. Görg Mangolds Tochter.“ [1]

 Kinder:
1) Günther, Georg Wilhelm [4]
ab 1712 Pfarrer in Daaden, geb. Daaden 1688 ,
gest. Daaden 15.05.1744;
verh. 1715
Tilemann, Maria Albertine, Tochter von Philipp Henrich Tilemann und Henriette Sennecke;
geb. (Dillenburg ?) um 1696   [3]
4 Töchter, 4 Söhne

 2) Günther, Johann Peter, geb. um 1690,
verh. Herborn 04.11.1721
Reichard, Anna Maria, geb. Herborn um 1700

3) Günther, Johann Philipp, geb. um 1695;
verh. Herborn 04.09.1721
Reichardt, Anna Maria, Tochter von Philipp Reichard.  geb. um 1700

4) Günther, Anna Maria; geb. (Daaden) um 1700; gest.
verh. Herborn 03.09.1724 mit
Schmitt (Schmidt), Johann Jacob, aus Herborn, Schüler des Pädagogiums  und
der Hohen Schule (1705 –1713 gen.) zu Herborn, geb. um 1690

5) Günther, Maria Loysa, geb. um 1710
verh. Siegen 23.09.1738
Achenbach, Hermann, Sohn von Eobanus Achenbach und Anna Catharina Roth;
geb. 01.02.1703; ref. Pfarrer in Oberholzklau

12. Generation

3.020.              Günther, Wilhelm Ernst
Bürger, Kaufmann und Baumeister in Herborn
geb. Königsberg /Oberhessen um 1630
gest. Herborn 08.08.1692
verh. 1. Ehe Herborn 03.09.1656
3.021               Veldbach (Feldbach), Anna Magdalena
Tochter von Jost Jacob Veldbach, und Anna Catharina NN.
get. Herborn 07.11.1638
begr. Herborn 07.04.1673
verh. 2. Ehe Herborn 09.02.1674
NN. Anna Maria
geb.                            gest.

Kinder: (1. Ehe) – 10 Kinder
1) Günther, Georg, get. Herborn 01.08.1658
Pate: Georg Günther v. Werthen

2) Günther, Anna Catharina, get. Herborn 02.08.1659;
Pate: AC Jacob Veldbacs Hausfrau; gest. Herborn 27.06.1665

3) Günther, Johann Wilhelm, Pfarrer Daaden 1687
get. Herborn 07.06.1661, Pate: Joh. Günther;  gest. Daaden 1712
verh. Herborn 24.07.1687
Mangold, Anna Marie,  geb. um  1670

Grabstein der Anna Maria Günther 1730

Grabstein der Anna Maria Günther 1730

4) Günther, Anna Maria
geb. Herborn 02.11.1662,
Pate: Anna Maria, Matth. Vesters Hausfrau;
gest. Strientz 24.06.1730
verh. Wetzlar 05.02.1678
Schultz, Mathias Friedrich,
Sohn von Paul Schultz, Brauer u. Ackermann in Neuhaldensleben, und Catharina Schartig (Schard, Schardius).
1705 sachsen-eisenach´scher Oberschultheiß in Daaden; Amtmann
Altenkirchen, Friedewald (?)
geb. Neuhaldensleben 29.01.1652,
gest Usingen 15.04.1736                                            5 Kinder

           Auf dem „rück March nach den Winterquartiren … alß wir aus Braband
Marchirten und ich bei Aachen krank und hatte das Fleckfieber … Reisete
auff Cöln  … so nach Friedberg in das Hauptquartier, woselbsten Ihro Excellens
… mir mein quartier geben und auffbehalten lassen …
            Nach Verfloß weniger Zeit erinnerte mich meines Ehelichen Versprechens,
mit Jungfer Anna Maria Günterin In Herborn, verlangte dahero meinen
Abscheidt vom Herrn General welchen schwehrlich doch endlich erhalten. Ihro
Excellenz gaben mir eynen mit zweyen Pferden mit nach Herborn
(57 km), und
ich schickte Zwey Ratsherrn an meinen Schwiegervatter Herrn Wilhelm Ernst
Güntern, und ließ umb seine Tochter anhalten. Weilen Er aber dazu nicht
inclinirte, Wir beyde Uns dergestalt verbunden, daß wir vermeinten, das
Bandt Ehelicher liebe könte ohnmöglich zerrißen werden, verfügten Wir Unß
nach Wetzlar und liesen von Herrn Magister Woller Lutherischen Pfarrherrn
den 5 teh Februarij 1678 in praesent und beywohnen meines Schwiegervattern,
Herrn Doctor und Stadt Syndicum Seeppen und Rathsverwandeten
Herden Christl. copulieren und also die Ehe Christlichen Vollenzogen.“

In den an der Kirche  in Strinz-Trinitatis angebrachten Grabstein Anna Marias
ließ er eingravieren: „  … und nachdeme sie 52 jahr mit demselben in einer
höchst vergnügten Ehe gelebet und darinnen 3 Söhne und 2 Töchter, welche
noch alle am Leben erziehlet …“

Quelle: Foto des Steins und Text : Dr.Frank Praetorius, Mai 2014 und          

http://www.amazon.de/SPUREN-Familie-Praetorius-Frank/dp/3848209217

Schulz & Praetorius : Familientreffen_nach_343_Jahren_Scanmedium.pdf

5) Günther, NN., geb. Herborn 12.04.1664, gest. Herborn 12.04.1664

6) Günther, Catharina, get. Herborn 19.05.1665,

7) Günther, Johann Jost, get. Herborn 24.06.1666

8) Günther, Johann Thomas, get. Herborn 22.11.1667,
Pate: Joh. Finck, Sekretarius zu Lich; gest. Herborn 23.11.1691
verh. Herborn 12.05.1689
Duill (Duelly), Hedwig Louisa, Tochter von Friedrich Carl Duill und Maria Catharina Mogk,
geb. Runkel 02.10.1670

9) Günther, Johann Philipp, get. Herborn 10.01.1669, Pate: Ph. Bömper;
Stud. Herborn 1685, fürn. Handelsmann
verh. Herborn 22.11.1692
Ruppersberg, Elisabetha, Tochter von Johann Eberhard Ruppersberg und Catharina Hirsch;
geb. Grünberg 10.10.1673

10) Günther, NN., get. Herborn 06.02.1673

13. Generation

6.040.              Günther, Johannes
Bürger in Königsberg, Oberhessen
geb. Königsberg, Oberhessen um 1600
gest. vor 1656

Kinder:
1) Günther, Wilhelm Ernst,             Bürger, Kaufmann und Baumeister
geb. Königsberg /Oberhessen um 1630,    gest. Herborn 08.08.1692
verh. Herborn 03.09.1656
Veldbach (Feldbach), Anna Magdalena, get. Herborn 07.11.1638
begr. Herborn 07.04.1673

 

 

 

 

 

 

 



[1] http://web02.city-map.de/homepage/08/0807/080700848//Herborn.pdf
“Die Herbärische oder Hebräische Hohe Schule zu Herborn = Hebron
oder Heraphoren?” von Manfred Fay
[2] http://heimatverein-rodheim-bieber.de/nachrichten/zeitschrift_13.pdf
[3]  AL A.Löding – Nr. 242/243
[4]  J.W.Günther :  http://www.heidermanns.net/gen-pers.php?ID=97421-97422