588.472. von Lüneburg, Johann III.

von Lüneburg

20. Generation

588.472.        von Lüneburg, Johann III. (Hans d.A.)
Sohn von Johann II. von Lüneburg, Ratsherr zu Lübeck, und Anna von Schepenstede.
Bürger zu Lübeck, 1390 Mitglied der Zirkelgesellschaft. 1406 Testament
gest. Lübeck 1423;  begr. Lübeck, St.Catharinen, vor dem Chor
verh. Lübeck vor 1393
588.473.       Lange, Hildegard (Heleke-Heileke)
Tochter von Hermann Lange und Elisabeth von Warendorp 4.
Sie brachte den Lüneburger Hof (das jetzige Schauspielhaus) in die Ehe ein. (Q1)
gest. Lübeck 1430

Kinder:
294.236. 1) von Lüneburg, Johann IV.; Bürgermeister; geb. Lübeck ;
gest. Lübeck 25.11.1461; begr. Lübeck, St.Catharinen
verh. 1. Ehe Lübeck 1427
294.237.  von Rentelen, Taleke
verh. 2. Ehe Lübeck  1437 mit
von Wickede, Elisabeth ; geb.                    gest.

2) von Lüneburg, Berteke
verh.
Holsten, Heinrich

3) von Lüneburg, Bertram
von Alen, Geseke,; Tochter des Tidemann von Alen
sie verh. 1. Ehe
Crispin, Segebodo

4) von Lüneburg, Hermann
 „der ein kirchliches Leben führte“ (v.Melle, S.101)

5) von Lüneburg, Alexander (Sander)
 “er starb ehelos“

6) von Lüneburg, Heileke
 verh.
Langen, Johannes

————

Schnobel:

Er stiftete eine Vikarie zu Rom, Sein Testament 1406.

———-

Bau- und Kunstdenkm. Bd. IV,I ; S.128:

“In der Lüneburgkapelle hingen “viele Wappenschilde dieses Geschlechtes, während das Wappen des 1423 gestorbenen Hans Lüneburg am zweiten südlichen Mittelschiffspfeiler angebracht war.“
(Nicht mehr erhalten)

S. 94:

“Der in der unteren Chorapsis belegene Altar der Familie Lüneburg wird zuerst in dem am 10. Mai 1406 errichteten Testamente (gedruckt bei von Melle, Noticia majorum (1707) S. 85) Hans Lüneburgs mit den Worten erwähnt: „Item gheve ick en gherwete up mineme altare to S. Katharinen.“ Als 1787 der Altar umgefallen  war, wurde seine 1,95 x 0,89 m groß, mit den üblichen Weihekreuzen gezeichnete Deckplatte <auf den Mund des in dieser Kapelle befindlichen Grabes> dicht neben die Grabplatte der Familie Lüneburg gelegt, wo sie sich noch befindet.”

—————-