Meltzing

Meltzing 1   (von Meltzing)

16. Generation

58.863.          Meltzing, (von Meltzing), Anna
begr. Uelzen 25.02.1564
Q:1. Woehlkens; 2. R.Hillmer:ZfNF61.Jg.,1986,S.24;
verh. 1. Ehe
Beer, Johann
geb. Celle, (?)
verh. 2. Ehe um 1525
58.862.          Hagemann, Tile d.Ä.
Bürgermeister zu Uelzen
begr. Uelzen 29.05.1566

Kinder:
1) Hagemann, Albrecht I.
,Kaufmann und Bürgermeister in Uelzen seit 1570;
1548 immatr. Wittenberg  (Q.1); 1562-1563 Ratmann in Uelzen (Q.1)
1566 zweiter Bürgermeister (Q.1); 1569 erster Bürgermeister in Uelzen (Q.1)
1570 Besitzer des Hauses Nr. 51 (Gudes Straße)  (Q.2) Größe: 28 W Quadrat-
Ruten, 246 Quadrat-Fuß; (Q.2); (“Albrecht Hagemann, Bürgermeister,
+1588″)  (Q.2) – Nachbesitzer, Johann Hagemann, Bgm., Sohn;    (Q.2)
1583, 12.08. begr. in Uelzen,    (Q.1);        1588, gest. lt. (Q.2)

Q: 1. R.Hillmer, ZfNF 61.Jg.,1986,S.24; 2. Hausbuch der Handelsfirma Joh.
Chr. Praesent Wwe. in Uelzen, o.J., zusammengest. von A.Bätge, S.29;
begr.  Uelzen 12.08.1583
verh.  Uelzen 1561
von Eitzen, Magdalena;      T. d. Johann von Eitzen, 1533 Ratmann in Uelzen
und Barbara von Chüden.
begr.  Uelzen 02.03.1609

2) Hagemann, Tile d.J.
Kämmerer
geb.  Uelzen um 1530; begr.  Uelzen, (St.Marien) 06.08.1592
1566 Erbe des väterlichen Hauses in Uelzen, Gudesstraße,
1567 – 1588 rechnungsführender Kirchengeschworener,
um 1583 Ratmann,
1591, 08.09. als Kämmerer genannt.
1592, 06.08. begr. in Uelzen;
Tile HAGEMANN schrieb die Chronik der Stadt Uelzen (Q.2)
Q: 1. R.Hillmer,ZfNF,61.Jg.,1986,S.24; 2. Dr.Erich Woehlkens, Zur Auffindung
der Stadtchronik des Ratsherrn Tile    Hagemann 1958, in: Heimatkalender für
Stadt und Kreis Uelzen 1980, S.109-112.)
verh.  Salzwedel 09.02.1566. (Die Ehe blieb kinderlos.)
Gartze, Anna
T.d. Hoyer Gartze, seit 1543 Ratsherr und Kämmerer in Salzwedel und Anna
von Chüden.
begr.  Salzwedel, (St.Marien) 27.07.1597

3) Hagemann, Heinrich
gest.  Uelzen, (als Kind) (Q1)
Q: 1. R.Hillmer,ZfNF,61.Jg.,1986,S.25;

4) Hagemann, Anna
begr.  Uelzen 15.03.1577
verh.  vor 1551
Engelke, Jasper
begr.  Uelzen 02.07.1557

5) Hagemann, Ilsabe
,Q: 1. R.Hillmer,ZfNF.61.Jg.,1986,S.25;  2. R.Hillmer,ZfNF.47,Jg.,1972,S.95;
gest.  1588
verh. 1559
Wenmaring, Johann I.
Goldschmied in Uelzen; Brauer und Vorsteher des St.Viti-Hospitals daselbst.
S.d. Henricus Wenmaring, Probsten in Uelzen und N.N.
gest.  (Uelzen) 15.06.1585
Q: 1. R.Hillmer,ZfNF,61.Jg,1986,S.25; 2. R.Hillmer,ZfNF,47.Jg,1972,S.95;

17. Generation

117.726.        Meltzing, (von Meltzing), Albrecht Albert
Hoke;
gest. Uelzen 1535
Hokenamtsgenosse in Uelzen;  1509 Ratmann;  1514 2ter Bürgermeister; 1527 Anführer
der evangelischen Partei in Uelzen.; 1534 gen. im Lüneburger Pfründenregister;  Er war
der letzte Namensträger des alten Ratsgeschlechtes, keine Söhne, nur Töchter. Sein
Schwiegersohn Tile HAGEMANN wurde sein Erbe.
Q: 1. E. Woehlkens; 2. R. Hillmer, ZfNF 61.Jg.1986,S.24;   3. Dr.E.Woehlkens:
Auffindg. der Stadtchronik..,Heimatkal.Uel.1980; .
verh.  1. Ehe  vor 1506
117.727.        Redeber, Gesche
1506 Patronin der St.Viti-Commende (mit Bruder Cord) am St.Annen-Altar zu St.Marien
Q: 1. E. Woehlkens;
gest. Uelzen um 1530
verh. 2. Ehe
Schele, Ursula

Kind: (aus 1. Ehe)
1) Meltzing (Meltzing, von), Anna; begr. Uelzen 25.02.1564
verh. 1. Ehe
Beer, Johann; geb. Celle, (?)
verh. 2. Ehe um 1525
Hagemann, Tile d.Ä.

18. Generation

235.452.        Meltzing, Heinrich
Kaufmann in Uelzen;  1466 mit Grundbesitz genannt;
1482 Zeuge vor einem Geistlichen Gericht.(Q1)
Heinr. Meltzing ist 1467 Bürger und Kaufmann in Hamburg und erscheint 1482 als Zeuge
vor einem geistlichen Gericht (vermutlich in Uelzen, StU 407). (Q2)
Q: 1. Dr. E.Woehlkens; 2. Meinhard, Hoefft-Vorfahren.
gest. Uelzen nach 1482
verh. 1. Ehe
Rulle, NN.
 verh. 2. Ehe
235.453.        Varendorp, Beke
Sie ist ca. 30 Jahre jünger als ihr Mann, wird 1527 evangelisch, lebt noch 1538;
Q: 1. E.Woehlkens;
geb. um 1460;
gest. nach 1538

Kind: (aus 2. Ehe)
1) Meltzing (Meltzing, von), Albrecht Albert; Hoke; gest. Uelzen 1535
verh. vor 1506
Redeber, Gesche; gest. Uelzen um 1530

19. Generation

470.904.        Meltzing,  Wernecke
gest.  tot 1466
Bürger in Uelzen; tot 1466. Diese Angabe ergibt sich aus einem Eintrag im 1943
verbrannten Stadtbuch, in dem 1466 in einer Erbschaftssache seine Frau „Witwe“
genannt wird. Sie wohnte zu der Zeit in der Lüneburger Straße.(Q2)
Q:1. E.Woehlkens, 2. Meinhard, Hoefft-Vorfahren.
verh.
470.905.        NN. NN.
Sie wird 1466 in einer Erbschaftssache genannt, wohnt Uelzen, Lüneburger Straße.
gest. Uelzen nach 1466

Kind:
1) Meltzing, Heinrich; Kaufmann; gest. Uelzen nach 1482
verh. 1. Ehe
Rulle, NN.
verh. 2. Ehe
235.453. Varendorp, Beke
geb. um 1460; gest. nach 1538

20. Generation

941.808.        Meltzing, Helmold
1406 und 1421 als Ratmann in Uelzen genannt; errichtet am 8.3.1421 sein Testament.
Diese Urkunde (StU 223) ist sein Testament im Konzept; der Tod seiner Frau ist später
nachgetragen worden.
Q: E.Woehlkens;
gest. Uelzen um 1421
verh.
941.809.        NN., Mechtild
gest. Uelzen, (Anf. Oktober) 1423

Kind:
1) Meltzing, Wernecke; gest. tot 1466
verh.
NN., NN.; gest. Uelzen nach 1466

21. Generation

1.883.616.     Meltzing, Ludolf
 1372 Ratmann in Uelzen (nur in diesem Jahr genannt).
Q: Dr.E.Woehlkens;
gest. Uelzen nach 1372
verh. mit NN.

Kind:
1) Meltzing, Helmold; Ratmann; gest. Uelzen um 1421
verh.
NN., Mechtild; gest. Uelzen, (Anf. Oktober) 1423

22. Generation

3.767.232.     Meltzing, Dirik
1349 verschreibt er seiner Tochter Alburgis, Nonne in Ebstorf, eine Rente.
Q: 1. Dr.E.Woehlkens;
verh.  tot 1352
verh.
3.767.232.     van Oldendorpe, Alburgis
Tochter des Herwig van Oldendorpe 1321 und 1327 als Ratsherr in Uelzen genannt.
Sie ist 1352 Witwe und stiftet die Memorie (Totengedächtnis) ihres Mannes in
St.Marien zu Uelzen (Uelzener StU 41).
Q: Dr.E.Woehlkens;
verh. nach 1352

Kinder:
1) Meltzing, Ludolf; Ratmann; gest. Uelzen nach 1372
verh. mit NN.

2) Meltzing, Alburgis; Nonne im Kloster Ebstorf
1349 verschreibt ihr Vater ihr eine Rente.

 

———————————————————–

 

Meltzing 2

20. Generation

941.817.        Meltzing 2,  Beke
gest. nach 1443
in Uelzen; wird 1443 als Wwe. genannt (Kloster Ebstorf, Urkunde Nr.443);
Ein Zusammenhang mit der Familie Meltzing – Uelzen ist bisher nicht nachzuweisen.
Q: Dr.E.Woehlkens;
verh.
941.816.        Redeber, Hinric (Heinrich)
Bürger u. Bürgermeister in Uelzen;
1377 bei einem Rentekauf zuerst genannt
1383 – 1386 Ratmann;
1388 – 1395 zweiter Bürgermeister;
1399 – 1416 erster Bürgermeister in Uelzen.
Q: 1. Dr.E.Woehlkens;
gest. Uelzen vor 1423

Kind:
1) Redeber, Diric (Dideric); Bürgermeister; gest. Uelzen, (nach 7.1.) um 1478
verh. mit NN.