Platte

 

9. Generation

Amalie geb. Platte

Amalie geb. Platte

375.               Platte, Amalie Henriette
geb. Gut Ledder 08.10.1757
get.  13.10.1757
gest.   Aachen 19.04.1844

Nach ihrem Tode ließen ihre Erben (ihre drei Kinder, bzw. deren Erben) am 15. Januar 1846 das “gerichtlich in Beschlag genommene” Gut des Ehepaares Siepmann in Mühlenthal, Gemeinde Gimborn, Kreis Gummersbach, zum Verkauf stellen. (Q6) (Kopie)

Bilder: 1. Jugendbild; Oelbild (?) Abb. Macco.,Bd.IV,S.155; 2. Oelbild, ca. 1820 gemalt von Joh.Bapt.Jos.Bastiné Lwd., h. 0.97, br. 0.75;ausführl.Beschreibung der Bilder 2.+3. in Q.2; Abb. in Macco,Bd.IV.S.154;1928 im Besitz von Frau Arthur Suermondt, Aachen; 1959 im Couven-Museum Aachen (Museumsführer 1959)  3. Oelbild, Originalwiederholung von Bastiné Lwd., h. 0,65, br. 0.53;1928 im Besitz von Frl. Elsy Suermondt, Aachen.
Q: 1. Macco, Bd.IV,S.155;   2. Aachener Kunstblätter,Jahresschr.d.Museumsv.,XIV.1928;

Philipp Heinrich Pastor

Philipp Heinrich Pastor

verh.  Dabringhausen 31.07.1785
374.                Pastor, Philipp Heinrich 
Sohn von Gotthard Pastor, Tuch- u. Nadelfabrikant in Aachen-Burtscheid, und Anna Maria geb. Moll
Tuch- und Nadelfabrikant in Aachen
geb.  Aachen Burtscheid 18.09.1752
gest.  Aachen 13.07.1821

Kinder:
1)    Pastor, Johann Heinrich Gotthard; geb.  Köln 25.08.1788;
gest. Aachen  24.01.1858
 Geboren zu Köln am 25. August 1788 lebte er in stiller Zurückgezogenheit, fast
menschenscheu, ohne besondere Beschäftigung, in Aachen. Ihm wird eine
außerordentliche Stärke und ein; lebhaftes Interesse für seine Familie, auf die
er große Stücke hielt, nachgerühmt. Er starb in Aachen (Franzstr. 26); am 24.
Januar 1858 und wurde im Erbbegräbnis zu Burtscheid; beigesetzt. Er besass
Gut Uersfeld, das in der Teilung an die Familie Cockerill kam.
Bilder: Oelbild, auf einem Stuhl sitzend;  Abb. in Macco, Bd.IV.S.155;
Q: 1. Macco,Bd.IV.,S.155;

2) Pastor, Conrad Gotthard Carl; geb.  Burtscheid 23.05.1790; gest. (jung)

3) Pastor, Karoline Elisabeth; geb. Burtscheid, Aachen, Eckenberg
23.10.1791; get. Aachen, reform. 28.10.1791; gest. Aachen 10.03.1836;
begr. Aachen-Burtsch. 1836
verh. Aachen, Doppelhochzeit 04.09.1813
Cockerill, Charles James; Industrieller; geb. Haslingden, Lancaster, England
31.03.1787; get. Haslingden, England 11.05.1787; gest. Aachen 08.05.1837;
begr. Aachen – Burtscheid

4) Pastor, Johanna Friderika; geb. Dabringhausen 07.01.1795;
gest. Aachen   .01.1850
verh. Aachen, Doppelhochzeit 04.09.1813
Cockerill, John; Fabrikant; geb. Haslingden, (30.4.od.30.8.) 1790;
get.  Haslingden 02.10.1790; gest. Warschau 19.06.1840

10.  Generation

750.               Platte, Peter Johann
Florettband-Fabrikant auf Gut Ledder bei Dabringhausen.
geb.  a.d. Birken bei Lüttringhausen 04.01.1726
gest. Gut Ledder bei Dabringhausen 24.03.1807
verh.  Dabringhausen 04.01.1757
751.                Halbach, Anna Maria Catharina
geb.  Lüttringhausen 20.03.1738
gest.  Gut Ledder, bei Dabringhausen 27.01.1803

“…ist weder in Remscheid noch in Lennep eine Taufe des Peter Johannes PLATTE zu finden. Als benachbarte Pfarreien kämen noch in Frage: Cronenberg, Barmen, Elberfeld und Radevormwald, vielleicht auch Schwelm, wo die Mutter des Johann Andreas PLATTE geboren ist. Auch Dabringhausen käme evtl. noch in Frage. Wenn das… genannte Datum 4.1.1726 stimmen sollte, so wäre Peter Johannes “zu früh” geboren (Trauung der Eltern: 20.6.1725)….” “Er (Joh. Wilh. Halbach) nahm seinen Neffen Peter Johann Platte – der in Wuppertal das Weben und Färben erlernt hatte – als Compagnon auf und gründete mit ihm zusammen die >>Manufaktur Halbach und Platte<<, die zur Zeit ihrer höchsten Blüte gegen 1100 Arbeiter beschäftigt haben soll. “”Peter Johann Platte war fünfzig Jahre alt, als er daranging, das Herrenhaus auf der Gaußledder, später die Jausche genannt, zu bauen. Er hatte die Florettbandweberei auf der Ledder zu höchster Blüte gebracht und ein bedeutendes Vermögen erworben; und seine Familie war bei der sinkenden Bedeutung des bergischen Adels zur ersten Familie im Kirchspiel Dabringhausen aufgerückt.” (Q.2) “Als Peter Johann Platte im Jahre 1777 das Herrenhaus auf der Ledder bezog -…,war er der prominenteste Einwohner des Dabringhauser Kirchspiels. Im Volksmund hatte man den >>hergelopenen Lüttringhauser<< schon seit langem zu den >>possidierenden Pepersäcken<<, zu den >>Fienen<<, gezählt. “Der sehr tatkräftige u. unternehmungslustige Platte scheint in den letzten Dezennien seines Lebens ein müder, verdrießlicher Rechthaber, Nörgler und Prozesshansel geworden zu sein, dem sich nicht mehr wie früher der Erfolg an die Fersen heftete. …”    (Q.2)
Q: 1. Stadtarchiv Remscheid,15.5.1979;   2. W. Pilgram, “Große Ledder”, Herausg. Farbenfabr. Bayer AG,

"Große Ledder"

“Große Ledder”

Kinder:
1) Platte, Amalie Henriette; geb. Gut Ledder 08.10.1757;
get. Dabringhausen 13.10.1757; gest. Aachen 19.04.1844
verh. Dabringhausen 31.07.1785
Pastor, Philipp Heinrich; Fabrikant; geb. Aachen, Burtscheid 18.09.1752;
gest. ,13.07.1821

2) Platte, Christina Maria;geb. 1759; gest. 1759

3) Platte, Johann Valentin; geb. 02.04.1761; gest. 25.05.1816
verh. Dabringhausen 1796
Middendorf 3, Catharina Wilhelmine; get. Elberfeld 01.08.1776;
gest. Köln 27.05.1852

4) Platte, Johann Christoph; geb. 1768; gest. 1770

11. Generation

1500.             Platte, Johann Andreas
get. Lüttringhausen, Hülsberg 08.11.1693
gest. Gut Ledder bei Solingen 31.01.1766
verh. Lüttringhausen, Hülsberg 20.06.1725
Halbach 2, Gerdrut (Maria Gertrud)
Tochter von Caspar Halbach (3002.) und Anna geb. Schmidt (3003.)
get. Lüttringhausen 26.08.1696
begr. Lüttringhausen 02.08.1749

Kinder:
1) Platte, Peter Johann; Bandfabrikant; geb. a.d., Birken, bei Lüttringhausen
04.01.1726; gest. Gut Ledder, bei Dabringhausen 24.03.1807
verh. Dabringhausen 04.01.1757
Halbach, Anna Maria Catharina; geb. Lüttringhausen 20.03.1738;
gest. Gut Ledder, bei Dabringhausen 27.01.1803

2) Platte, Heinrich;  get. Lüttringhausen 19.01.1728; gest. nach 1749

3) Platte, Johannes; “zur Ledder”; get. Lüttringhausen 16.06.1731; gest. 1774
verh. 1756
Halbach, Anna Maria; geb. 1734; gest. auf der Ledder 28.01.1775

4) Platte, Maria Katharina; get. Lüttringhausen 16.06.1731; gest. nach 1749

5) Platte, Anna (Maria) Gertrud; get. Lüttringhausen 13.12.1734;
gest. auf der Ledder 24.01.1799
verh.
Halbach, Johann Wilhelm; geb. 1736;
gest. auf der Ledder, Dabringhausen 23.04.1800

6) Platte, Anna Margaretha; get. Lüttringhausen 23.11.1737; gest. nach 1749

12. Generation

3.000.             Platte, Johannes
auf Hülsberg
geb.  um 1664
begr.  Lüttringhausen 05.06.1703 (17.06.1703 ?)
verh. Lüttringhausen 05.07.1691
3.001.             Hilger, Katharina (Ursula)
geb.  (?) um 1671
get.  Lüttringhausen, (?) 12.01.1671
begr. Lüttringhausen, (36 J.) 13.05.1703

“Johannes PLATTE auf Hülsberg ist wenige Tage nach seiner Frau Katharina Ursula (begr.13.Mai 1703) und seiner 3 Wochen alten Tochter Anna Elisabeth (begr. 20.Mai) unter Hinterlassung von 5 Waisen gestorben und am 5.Juni beerdigt worden. Er war 39 Jahre alt, müßte also um 1664 geboren sein.” (Q1)

“P0474 Johannes Platte (1691), Platten (1698), Hülsberg (1691), Holthausen (1693), Hülsberg (1695), Hülsberg (1700), * 1664 (lt. Begräbnis), † Hülsberg, o 17.06.1703 Lü, Alter: 39 J, so seiner Haußfr. in den zeitl. Tod bald nach gefolget. ¥ 25.07.1691 Lü., Wohnort: Hülsberg, mit [H1664] Catharina Hilger.” (Q2)

Q: 1. Stadtarchiv Remscheid, 15.5.1979;    2. Fambuch Lüttringhausen

Kinder:
1) Platte, Johann Andreas; get. Lüttringhausen, Hülsberg 08.11.1693;
gest. Gut Ledder bei Solingen 31.01.1766
(Johann Andreas, * Holthausen, ~ 08.11.1693 Lü [P0402].·)
verh. Lüttringhausen, Hülsberg 20.06.1725
Halbach 2, Gerdrut (Maria Gertrud); get. Lüttringhausen 26.08.1696;
begr. Lüttringhausen 02.08.1749

2) Platte, Peter Johannes; geb. Hülsberg; get. Lüttringhausen 18.12.1695
gest. Dorf; begr. Lüttringhausen 12.07.1742 (46 J., 7 M.)
(Peter Johannes, * Hülsberg, ~ 18.12.1695 Lü, † Dorf, o 12.07.1742 Lü,
Alter: 46 J 7 M, der so viele Jahr an der colica elendig gewesene Junge Gesell.·) (Q2)

3) Platte, Anna Catharina   (nicht im Fambuch Lüttr.)
get.  Lüttringhausen 01.07.1708 (Familysearch Batch K976144)
verh. 1738
1502. Halbach, Johann Wilhelm; Tuchfabrikant; get. Lüttringhausen 18.10.1700;
gest. auf der Ledder 31.12.1774
er verh.  1. Ehe vor 1734
1503. Tesche, Anna Gertrud; Tochter von  ………..
geb. …. ; gest. a. d. Ledder, Dabringhausen um 1738

4) Platte, Anna Margaretha
(Anna Margaretha, ~ 13.04.1698 Lü, Paten: Margaretha Platte, Margaretha Hilger,
Johannes   Horrenbruch, Peter Garschagen [P0425].·) (Q2)

5) Platte, Anna Gertrud; geb. Hülsberg; get. Lüttrighausen Dez.1700;
(Anna Gertrud, * Hülsberg, ~ 00.12.1700 Lü, Paten: Matthies Halbach, Henricus
Hagen?, Anna Blombachs, Anna Gertraud Goldenbergs?.·) (Q2)

6) Platte, Anna Elisabeth; geb. Hülsberg; gest. Lüttringhausen 06.05.1703;
gest. Hülsberg (3 Wochen alt),  begr. Lüttringhausen 20.05.1703
(Anna Elisabeth, * Hülsberg, ~ 06.05.1703 Lü, Paten: Engelbert Platte, Henrcus
Eicker, Anna Ronsdorp, Elisabeth Hillgers, † Hülsberg, o 20.05.1703 Lü,
Alter: W ½ T.)  (Q2)

13. Generation

6.000.            Platte, Peter
auf Hülsberg
geb. um 1613
begr. Lüttringhausen 19.01.1673  59 Jahre alt;
verh. 1. Ehe in . 1648/49.  mit
Grev (Grell), Endgen
Tochter des Peter Grev(Grell) auf Blombach;
verh. 2. Ehe in .. 1652 ca… mit:
6.001.            Frederich (auf Blombach), Gierden (Gertraud)
gest. nach 1673

” auf Hülsberg;  * ca. 1613, begr. 19.Januar 1673. Dieser starb 59 Jahre alt, war in 1. Ehe 3.1/2 Jahre mit Endgen, Peter Grev auf Blombach Tochter und in 2.Ehe 20.1/2 Jahre mit Gierden (Gertraud), hinterlassene Tochter des Hans FREDERICH auf Blombach verheiratet. Er hinterließ einen Sohn aus 1. Ehe und seine Witwe sowie 7 “meist kleine unerzogene Kinder” aus 2.Ehe. “  (Q.1)
Q: 1. Stadtarchiv Remscheid,15.5.1979;

verh. (Lüttringhausen) um 1652

Kinder:
1) Platte, Johannes; auf Hülsberg; geb. um 1664;
begr. Lüttringhausen 07.06.1703
verh. Lüttringhausen 05.07.1691
Hilger, Katharina (Ursula); geb. (?) um 1671; get. Lüttringhausen, (?)
12.01.1671; begr. Lüttringhausen, (36 J.) 13.05.1703