42.9. Prieger, Elisabeth

Prieger

 

42.9.  Prieger, Elisabeth Philippine
Tochter von Ferdinand Carl Prieger, Kaufmann und Gutsbesitzer, und Auguste Sophie Banck
geb. Schloß Gereuth 08.09.1868;
gest.      11.11.1914
verh.     23.04.1889;     geschieden/
von Hake, Alfred  Gustav Emil Eberhard
geb. Berlin 18.08.1863;            gest.
er verh. 2. Ehe
Schadow, Agnes
geb.                 gest.

 2 Kinder

42.9.1.  von Hake, Irene Elisabeth Auguste Johanna
geb. Dresden 7.2.1890
gest. München 12.7.1975
verh. Nürnberg 26.11.1910
von Geldern-Egmond, Graf  Carl Georg,  [1]
Sohn von Graf Oskar von Geldern-Egmond und Maria Scharf gen. Popovic.
Von Oscar Prieger als Repräsentant im Flußspatbetrieb in Oehrenstock b/Ilmenau  eingesetzt.

geb. Bukarest 5.5.1883
gest. München 8.1.1947

3 Kinder
42.9.1.1.  von Geldern-Egmond, Gräfin Maria-Antoinette (Ria)
geb.  München 26.8.1911
gest.  München 27.6.1962
verh. München 18.5.1939
Hayden, William Frederik
geb. Minneapolis 7.5.1914
in Boston, USA
2 Töchter

42.9.1.2.  von Geldern-Egmond, Graf Marsil
geb.  Frankfurt /M. 10.12.1912
gest. München 29.08.1985
verh. 1. Ehe Unewatt 17.2.1943 (gesch. 18.7.1946)
von Auersperg, Gräfin Karoline
geb. … 13.02.1913
verh. 2. Ehe München 13.08.1949 (gesch. 26.05.1959)
Droste, Ella
Tochter von Gustav Felix Droste und Irene Solbring
geb. Ackersdorf 22.08.1913

Kinder aus 1. und 2. Ehe

42.9.1.3.   von Geldern-Egmond, Graf Wichardus
geb. Frankfurt am Main 30.5.1914
gef.  Zebry-Laskowice, Rußland, 22.06.1941

 

42.9.2.  von Hake, Alfred (Alla) Wolf Joachim
geb. Dresden 15.06.1891
gest. Haar      07.11.1971
verh. 1. Ehe               / geschieden
Lange, Doris
geb.                 gest.
verh. 2. Ehe
Grothe, Cecilie
geb.                 gest.
lebte in München

                Kinder aus beiden Ehen: 2 Töchter, 1 Sohn   (?)

 ———————————————

 

1896 „erwarb Oscar Prieger das Flußspatvorkommen bei Oehrenstock (Ilmenau/Thüringen) durch seine Schwester – verheiratete von Hake, die in der Villa Elisabeth in Oehrenstock wohnte.

 

Die Familie Prieger stammt aus Bayern (Unterfranken) Hauptsitz der Familie war Schloß Gereuth b. Untermerzbach / Itztal. Das Vermögen von Oscar Prieger wurde auf mehrere Millionen geschätzt. Er war Besitzer von 26 Rittergütern und 2 Grubenbetrieben. Davon war ein Grubenbetrieb in der Gemarkung Oehrenstock. Vor dem ersten Weltkrieg hat die Tochter von Frau Hake – Irene Hake – den aus österreichischem Adel stammenden Graf Carl Georg von Geldern geheiratet Dieser wurde von Oscar Prieger als Repräsentant im Flußspatbetrieb eingesetzt  Am 10. Oktober 1912 schrieb Graf von Geldern über die Flußspatgruben in der Gemarkung Oehrenstock bei Ilmenau, damaliges Fürstentum Schwarzburg – Sondershausen: ,Die Gegend von Ilmenau in Thüringen zeichnet sich in geologischer Hinsicht besonders durch das Auftreten zahlreicher, das Gebirge durchziehender und mineralführender Gangspalten aus.‘. Die verschiedentlichen Vorkommen gaben schon früher Anlaß zu mehr oder minder erfolgreichem Bergbau. Das hauptsächliche Vorkommen ist Fluß- und Schwerspat Die weitaus bedeutendsten derartigen Vorkommen sind im Besitz des Herrn Ritterguts- und Bergwerkbesitzers Oscar Prieger und Frau Elisabeth von Hake.
Es sind dies folgende Gruben:

Deutscher Kaiser
Siegfried
Fürst Carl Günther
Michael
Prinz Carl
Prinz Carl 1
Morgensonne

Die Gesamtfläche erwähnter Gruben beträgt ca. 3,5 Millionen Quadratmeter. In allen diesen Feldern ist der Flußspat in Haupt- und Nebengängen nachzuweisen. Die Gesamtlänge der Hauptgänge erstreckt sich über 2000 Meter.
Ganz besonders muß betont werden, daß in der Gewinnung ein vorteilhafter Unterschied gegenüber anderen Gruben der Konkurrenz liegt die nämlich ihr Material aus ziemlich beträchtlichen Teufen (es sei hier nur auf die Spatgrube der Mathildenhütte in Rotleberode / Harz hingewiesen, welche aus ca. 160 m Teufe fordert) bei sehr kostspieliger Gewinnung fordern müssen.  …. “ [2]

 

 

————————-

[1] http://genealogy.euweb.cz/egmond/egmond4.html
[2] http://www.ilmweb.de/bergbau/ – Interessengemeinschaft zur Erhaltung alter Bergmannstraditionen; Ilmenau, Oehrenstock und Umgebung : Flußspatbergbau bei Ilmenau.
[3] 42.9.  Prieger, Elisabeth – urspr. pdf-Version