Rexrodt

 

7. Generation

81.                 Rexrodt, Elenora Louisa Elisabeth
geb. auf der Gudow, Mecklenburg 08.12.1780;
get. Lübtheen, Mecklenburg 11.12.1780;
gest. Wittenberge, a.d. Elbe 16.07.1861 (Schlagfluss)
begr. Wittenberge, a.d. Elbe 18.07.1861

<Paten> Pastorin Eleonore Regina Magdalena Ruge in Lübtheen, Cantorin Lucia Louise
Thielemann zu Boizenburg, Martha Elisabeth Koch, Ehegattin des Contributions-
Receptors Koch in Wahnfried/Kurhessen
verh. Parchim, Mecklenburg (St.Georg), 05.06.1800
80.                 Roemer, August Christian Johann
Sohn von Gottlieb August Jacob Römer, Gärtner in Lehsen, Tessin und Pritzier, dann
Verwalter in Schwechow, und seiner 2. Ehefrau Dorothea Auguste Lübow.
1785, 1797 Gärtner in Melkof (Vellahn), später Kaufmann in Parchim
geb. Tessin, 17.10.1759
get. Tessin (KB Döbbersen), 18.10.1759
gest. Parchim, 16.10.1834 (Nervöses Fieber)
begr. Parchim ( St. Georg) 19.10.1834
er verh. 1. Ehe, Vellahn, 19.09.1797 mit:
Pommeren (Pommerencke) Anna Maria
Tochter des Verwalters Jochen Wilhelm Pommerehn in Melkof / Meckl.
geb. Melkof,                  get. Vellahn  12.05.1768
gest. Parchim, 14.04.1799
begr. Parchim, 17.04.1799

Kinder:
2) Roemer, Henriette Juliana Lucia Elisabeth; geb. Parchim 27.05.1801;
get.  Parchim 28.05.1801; gest.  Grabow 09.11.1847
verh.     Hofmann, Gustav;  geb.                gest. vor 1884
vermutl. – 2. Ehe mit
Römer, Wilhelmine - 80.10.  -Schwester
siehe unten

3) Roemer, Adolphine Sophia Friederica; geb.  Parchim 23.08.1803;
get.  Parchim 24.08.1803; gest. vor 1884
verh. Grabow, Mecklenburg 19.11.1829
Bibelje, Christoph; Tabakspinner

4) Roemer, Johann Gottfried Heinr.Ludewig Louis; Rektor;
geb. Parchim 12.09.1805; get.  Parchim 13.09.1805; gest. Grabow 06.05.1886;
begr. Grabow 10.05.1886

5) Roemer (Römer), Philipp August; Kaufmann; geb. Parchim 05.01.1808;
get.  Parchim 05.01.1808; gest. nach 1884

5) Roemer, Christina Sophia Friederica; geb. Parchim 28.01.1810;
get.  Parchim 30.01.1810; gest. nach 1884

6) Roemer, Eleonora Friederica Maria; geb.  Parchim, Mecklenburg
05.06.1812; get.  Parchim, Mecklenburg 08.06.1812; gest. vor 1884

7) Roemer, Carl Johann Ferdinand; geb. Parchim, Mecklenburg 18.07.1814;
get.  Parchim, Mecklenburg 20.07.1814; gest. nach 1884

8) Roemer, Hermann Christoph Georg; Landwirt; geb. Parchim, Mecklenburg
21.06.1816; get.  Parchim, St.Georg 24.06.1816; gest.  Weidenhof, Kreis Kulm,
Westpreußen 13.12.1887; begr. Groß Schönwalde, Westpreußen 1887
verh. Bischofswerder, Westpreußen 20.05.1851
Richter, Mathilde Juliana; geb.  Koiten, Kreis Stuhm, Westpreußen
08.01.1827; get. Lichtfelde, Kreis Stuhm, Westpreußen 08.02.1827; gest. Groß
Schönwalde, Westpreußen 24.01.1912; begr. Groß Schönwalde, Westpreußen 1912

9) Roemer, Wilhelmine Henriette Marie; geb.  Parchim, Mecklenburg
11.10.1818; get. Parchim, Mecklenburg 15.10.1818; gest. nach 1884
verh.  nach 1847            mit:
Hofmann, Gustav;  Konsul in ?   geb. …          gest. vor 1884
- vermutl. 1. Ehe mit
Römer, Elisabeth  -80.2.     1801-1847
siehe oben

10) Roemer, Christian Rudolph Johann; Kaufdiener; geb.  Parchim,
Mecklenburg 05.03.1822; get. Parchim, Mecklenburg 11.03.1822; gest.  Parchim,
Mecklenburg 25.01.1845; begr. Parchim, Mecklenburg 29.01.1845

aus seiner 1. Ehe
80.1.,NN. (Tochter) RÖMER
 geb. und  gest. Parchim,    03.1799
begr. Parchim, (St.Georg), 26.03.1799
(“des Gärtners Römer todtgeborenes Töchtl.“)

8. Generation

162.               Rexrodt, Johannes
Förster auf der Gudow/Mecklenburg
geb. Wanfried, Kurhessen 10.11.1730;
gest. Auf der Gudow, KB., Lübtheen, Mecklenburg 25.03.1786;
begr. Auf der Gudow, KB., Lübtheen, Mecklenburg 28.03.1786

Konfirmiert Wanfried 1745; reform.; Schlachter, wurde 1763 Küchenschreiber zu
Ludwigslust, 1768 zum Canzlisten in Güstrow ernannt, nach Ablehnung dieser Stelle noch
in demselben Jahre Förster Auf der Gudow, beeidigt am 12.8.1768.(Q1)

KB Lübtheen, 1779, Nr. 3, 29.Juni: Der Herr Förster Rexrodt auf der Gudow ist Taufzeuge
bei Johann Carl Christian Grantz, Sohn des Amts-Verwalters Grantz aus Lübtheen;

162. Rexrodt, Johannes – gest./begr. Gudow/Lübthen 25./28.3.1786

.                                      KB Lübtheen,1786 /Gudow : “d. 28. März ist der Herr Förster von der Gudow Johann
.                                      Rexrodt beerdigt ward alt 55 Jahr -.”
Q: 1. Aufzeichnungen von Enkel Rektor Louis Roemer (*1805; + 1886)
2. KB Lübtheen 1779 + 1786

verh. Lübtheen 02.10.1778 [1]
163.               Thielemann, Henriette Dorothea (Elisabeth) Anna
Tochter von Hinrich Philipp Thielemann, Kantor und Schul-College in Boizenburg/Elbe, und Lucia Louise Müthel
geb. Boizenburg 27.12.1754;
get. Boizenburg 29.12.1754;
gest. Parchim 01.10.1837;
begr. Parchim, (St.Georg) 06.10.1837

Kinder:
1) Rexrodt; Elenora Louisa Elisabeth; geb.  Auf der Gudow, Mecklenburg 08.12.1780;
get. Lübtheen, Mecklenburg 11.12.1780;  gest. Wittenberge, a.d. Elbe
16.07.1861; begr. Wittenberge, a.d. Elbe 18.07.1861
verh.  Parchim, Mecklenburg 05.06.1800
Roemer, August Christian Johann; Kaufmann; geb. Tessin, Mecklenburg
17.10.1759; get. Döbbersen, Mecklenburg 18.10.1759; gest. Parchim 16.10.1834;
begr. Parchim 19.10.1834

2) Rexrodt; Marie Elisabeth Charlotte
geb. Auf der Gudow, Mecklenburg 09.10.1782; get.  Lübtheen, Mecklenburg 11.10.1782;
Paten: 1) die Oberförsterin Maria Sponholtz von Caliß/Ksp. Dömitz
2) die Fr. Postmeisterin Elisabeth Grantzow in Lübtheen
3) die Madame Charlotta Zinck aus Ludwigslust
gest. Lübtheen 08.12.1786 (der Wwe Rexrodt T., 4 J.; Frieseln)

3) Rexrodt; Henrietta Catharina Friederike
geb. Auf der Gudow, Mecklenburg 19.09.1785; get. Lübtheen, Mecklenburg 21.09.1785;
Paten: 1) Carl Heinrich Meyer, Amts-Notarius zu Boizenburg
2) die Madame Catharina Paepcke aus Lübtheen
3) die Fr. Friederica Catharine Kratzen in Hamb.
gest. Parchim 01.11.1808

9. Generation

324.               Rexrodt, Timotheus
Metzgermeister u. Ratsverwandter in Wanfried/Kurhessen.
geb. Wanfried, Kurhessen 09.12.1699;
gest. Wanfried, Kurhessen 07.05.1759
verh. Wanfried, Kurhessen um 29.11.1728
325.                Jakob, Anna Catharina
gest. Wanfried, Kurhessen 25.05.1751

Kinder:
1) Rexrodt, Johannes; Förster; geb. Wanfried, Kurhessen 10.11.1730;
gest. Gudow, KB., Lübtheen, Mecklenburg 25.03.1786; begr. Gudow, KB.,
Lübtheen, Mecklenburg 28.03.1786
verh. Lübtheen 02.10.1778
Thielemann, Henriette Dorothea Elisabeth Anna; geb. Boizenburg
27.12.1754; get. Boizenburg 29.12.1754; gest. Parchim 01.10.1837;
begr. Parchim, (St.Georg) 06.10.1837

2) Rexrodt, Johann Hermann; Metzgermeister;
geb. Wanfried, Kurhessen 17.04.1735

3) Rexrodt, Johann Paul; Metzgermeister; geb. Wanfried, Kurhessen
26.11.1738; gest. Wanfried, Kurhessen 09.03.1800

4) Rexrodt, Johann Werner; geb. Wanfried, Kurhessen 02.02.1748;
gest. Wanfried, Kurhessen 20.07.1802

5) Rexrodt, Martha Elisabeth
verh.
Koch, NN.

6) Rexrodt, NN. Tochter
verh.
Warneburg; NN.; Hutfabrikant

10. Generation

648.               Rexrodt, Johannes
Metzgermeister, Ratsverwandter, Stadtkämmerer, Scholarch (Schullehrer) und
Stadtkellerwirt (Weinschenk), Er wohnte in Wanfried in der Kirchstrasse 10. 1704 lieh er
der Stadt 200 fl.; 1731 wurde er Zunftobermeister.
geb. Wanfried, Kurhessen 04.10.1666;
gest. Wanfried, Kurhessen 30.11.1737
verh. Wanfried, Kurhessen 11.11.1690
649.               Gutjahr, Anna Elisabeth
gest. Wanfried, Kurhessen 22.04.1710

Kinder:
1) Rexrodt, Johann Justus Christoph; Inspektor; geb. Wanfried, Kurhessen
04.03.1694; gest. Berlin, (alt) 19.02.1768

2) Rexrodt, Timotheus; Metzgermeister; geb. Wanfried, Kurhessen 09.12.1699;
gest. Wanfried, Kurhessen 07.05.1759
verh. Wanfried, Kurhessen um 29.11.1728
Jakob, Anna Catharina; gest. Wanfried, Kurhessen 25.05.1751

11. Generation

1.296.            Rexrodt, Otto Philipp
Metzgermeister, Ratsverwandter (Ratsherr), Kirchenältester und Weinschenk in Wanfried
geb. Wanfried, Kurhessen 1634;
gest. Wanfried, Kurhessen 24.05.1712
Er wurde 1657 in die Metzgerzunft als Meister aufgenommen und versteuerte 1690 ein
Kapital von 448 ½ fl.
verh.  Wanfried, Kurhessen
1.297.             Dorfheilige 1, Martha
geb. Wanfried, Kurhessen 1638;
gest. Wanfried, Kurhessen 27.10.1728

Kinder:
1) Rexrodt, Laurentius; geb. Wanfried, Kurhessen 12.05.1661

2) Rexrodt, Johannes; Metzgermeister; geb. Wanfried, Kurhessen 04.10.1666;
gest. Wanfried, Kurhessen 30.11.1737
verh. Wanfried, Kurhessen 11.11.1690
Gutjahr, Anna Elisabeth; gest. Wanfried, Kurhessen 22.04.1710

3) Rexrodt, Johann Philipp; geb. Wanfried, Kurhessen 26.02.1673

12. Generation

2.592.            Rexrodt, Christoph
Bürgermeister; Stadtkellerwirt;
geb. Wanfried, Kurhessen 1604;
gest. Wanfried, Kurhessen 24.02.1689
Bürgermeister und Stadtkellerwirt; Immatrikuliert in Marburg am 16.8.1616. Er besaß ein
Haus und Hof “an der Strassen” an Kurt Gundermann und war Bürgermeister 1673 und
1684. Er versteuerte 1642 ein Kapital von 936 fl., aber 1654 nur noch eins von 609 fl.
verh.  vor 1634
2.593.             NN., NN.

Kinder:
1) Rexrodt, Otto Philipp; Metzgermeister; geb. Wanfried, Kurhessen 1634;
gest.  Wanfried, Kurhessen 24.05.1712
verh. Wanfried, Kurhessen
Dorfheilige, Martha; geb. Wanfried, Kurhessen 1638;
gest. Wanfried, Kurhessen 27.10.1728

2) Rexrodt, Hans Wilhelm; Metzgermeister; geb. Wanfried, Kurhessen
20.08.1645; gest. Wanfried, Kurhessen 30.04.1708

3) Rexrodt, Hans; geb. Wanfried, Kurhessen 1649;
gest. Wanfried, Kurhessen 16.01.1674

13. Generation

5.184.            Rexrodt, Jakob
geb. Wanfried, Kurhessen um 1580;
gest. Wanfried, Kurhessen 1644
Besaß 1610 ein Haus und Hof “auf dem Bach” mit etwa 90 Acker Land, darunter einen
Weinberg. Erbte von seinem Bruder Wilhelm Land. Er muß wohl ein sehr wohlhabender
Mann gewesen sein. Er schenkte der Stadt 1621 einen silbernen Becher und war ihr
Bürgermeister in den Jahren 1620, 1621, 1625 und 1626, als Krieg und Pest sie schwer
heimsuchte. So starben während seiner Regierungszeit im Jahre 1626 in Wanfried etwa
700 Personen, darunter an einem Tage manchmal über 24.
verh. mit NN.

Kinder:
1) Rexrodt, Kurt; Bäcker; gest. nach 1644

2) Rexrodt, Michael; gest. nach 1644

3) Rexrodt, Johannes; Theologe; geb. Wanfried, Kurhessen um 1603

4) Rexrodt, Christoph; Bürgermeister; Stadtkellerwirt; geb. Wanfried,
Kurhessen 1604; gest. Wanfried, Kurhessen 24.02.1689
verh. vor 1634
NN.; NN.

5) Rexrodt, Otto; gest. nach 1647

14. Generation

10.368.          Rexrodt, Wilhelm
geb. Wanfried, Kurhessen um 1550;
gest.  Wanfried, Kurhessen um 1600

in Wanfried.  Sein Name wird mit dem seines Bruders Jakob 1576 auf dem Grabstein des
Petrus Paganus als “Schwesterkinder” des Dichters genannt. Er ist frühzeitig gestorben,
da zwischen1568 und 1610 im Salbuch “Wilhelms Witwe und Wilhelms Erben” genannt
werden. Er besaß ein Haus sowie etwa 30 Acker Land und muß um 1550-1600 gelebt
haben.
verh. mit NN.

Kinder:
1) Rexrodt, Wilhelm; gest. nach 1610

2) Rexrodt, Jakob; geb. Wanfried, Kurhessen um 1580;
gest. Wanfried, Kurhessen 1644
verh. mit NN.

3) Rexrodt, Hans; gest. Wanfried, Kurhessen um 1625

4) Rexrodt, Orthia; gest. um 1620

15. Generation

20.736.          Rexrodt, Joachim
Landwirt;
geb. Wanfried, Kurhessen um 1510;
gest. Wanfried, Kurhessen um 1570
Joachim Rexrodt ist der Sohn von Hans Rexrodt, der um 1500, vielleicht um 1480 – 1540
wohl in Wanfried, gelebt hat. Joachim R. ist nach dem Salbuch von 1568 das Haupt der
Familie. Er besaß ein  Haus, 5 Acker Land und einen Hufen (30 Acker) freies Erb- und Dienstland, wofür er an den Landgrafen von Hessen jährlich 15 Metzen Gerste, 30 Handvoll Flachs und 60 Eier  zu steuern hatte. Außerdem waren ihm folgende Dienstbarkeiten auferlegt: Er hatte dem Landgrafen einen Acker zu pflügen, in der Düngezeit 4 Fuder  Mist zu liefern, ebenso das Brennholz ins Schloß wie ins Brauhaus zu fahren und das Bier vom Brauhaus in das Schloß zu bringen. Er steuerte noch für sein Haus ein Rauchhuhn und für 1.1/2 Acker an der Klauspforte eine Gans. Joachim war mit einer geborenen Dorfheilige verheiratet, die eine Schwester des berühmten, vom Kaiser Ferdinand in Wien zum Dichter gekrönten Professors der Geschichte in Marburg, Petrus Paganus (Peter Dorfheilige), war, der in Wanfried 1537 geboren und 1576 gestorben ist. Auf seinem Grabstein, den ihm seine nächsten Verwandten setzten, ist der Name Joachims, weil er bereits verstorben war, nicht vermerkt, dagegen die Namen seiner Söhne “Wilhelm und Jakobus Rexrod” mit den Namen anderer Verwandten des Dichters. Der Grabstein ist in der Kirche von Wanfried noch vorhanden. Joachim hat etwa  um 1510 – 1570 gelebt. Sein Beruf ist unbekannt. Jedoch kann man ihn infolge seines Grundbesitzes als dem Bauernstand angehörend bezeichnen. Wenn er einen Nebenberuf gehabt haben sollte, so kann es nur  der eines Schmiedes oder Bäckers gewesen sein, wie er bei seinen Nachfahren zu finden ist.

verh.
20.737.           Dorfheilige 2, NN.

Kind:
1) Rexrodt, Wilhelm; geb. Wanfried, Kurhessen um 1550;
gest. Wanfried, Kurhessen um 1600
verh. mit NN.

16. Generation

41.472.          Rexrodt, Hans
geb. Wanfried, Kurhessen um 1480;
gest. Wanfried, Kurhessen um 1540
Stammvater aller Rexrodts aus Wanfried.
<Quelle> Chronik der Familie Rexrodt in Wanfried a.d. Werra, Druck von Friedr. Vieweg
& Sohn, Braunschweig. Zusammenstellung von Karl Rexrodt, Mühlhausen i. Thür. 1936
verh.        NN., NN.

Kind:
1) Rexrodt, Joachim; Landwirt; geb. Wanfried, Kurhessen um 1510;
gest. Wanfried, Kurhessen um 1570
verh.
Dorfheilige, NN.

 

 

 

[1] Schubert, Kopulationsregister .. 1751-1800, Teil K, 1. Lfg., 1995, S. 30. -
[2] Schubert, Kopulationsregister .. 1751-1800, Teil K, 1. Lfg., 1995, S. 30. -