10. Roemer, Fritz

Roemer

4. Generation

Fritz Roemer, 1927
Fritz Roemer, 1927

10.  Roemer, Friedrich (FritzWilhelm
Sohn von Louis Roemer, Rittergutsbesitzer auf Groß Schönwalde/ Westpr., und Auguste geb. Prieger.
Landwirt, Rittergutsbesitzer auf Klein Zindel  (1911-1927), ab 1927 Farmer in Südafrika;  Oberleutnant d.R. im Kürassier-Regiment Herzog Friedrich Eugen von Württemberg (Westpreußisches) Nr.5;

Ilse Roemer, 1928

Ilse Roemer, 1928

geb. Gr.Schönwalde, Westpr., 08.07.1888
get. Gr.Schönwalde, Westpr., 18.07.1888
gest. Windhoek, 16.03.1965.
begr. Omaruru, Namibia,März 1965 (Q4)
verh. Zoppot, Erlöserkirche, 25.09.1911  mit:

11.        ClaassenIlse Gustava Maximiliane
Tochter von Max Claassen, Fabrikant in Warschau, und Amelie Lili geb. Suermondt
geb. Warschau,  07.04.1891,
get. Warschau, ev. Augsburg. Gemeinde, 18.05.1891,
gest. Otjiwarongo, Namibia, SW-Afrika, 27.07.1985,
begr. Omaruru, Namibia, SW-Afrika, 05.08.1985 (Q4)

4 Kinder
10.1. = 5. Ingeborg Roemer, verh. Gernot Becker sen., Kaufmann
10.2. Joachim Roemer, Farmer, verh. 1. Hedwig Fricke, verh. 2. Karin Tiling
10.3. Gerda Roemer verh. Karl Fröhling, Farmer
10.4. Sybille Roemer verh. Ernst Fröhling, Farmer

10.1.    Roemer,  Ingeborg Gustava 
= 5.      geb.  Kl. Zindel / Krs. Grottkau, Oberschles., 22.11.1912
get.  Zoppot,  10.05.1913
verh. Hannover-Kleefeld, 05.09./11.09.1938  mit:
4.        Becker,  Ernst Hans Rolf  Gernot
Außenhandelskaufmann, Mitinhaber (1950-1973) der Firma
Sander, Wieler & Co., Hamburg,
Sohn von Rolf Becker, Landesökonomierat in Hannover,
und Frida, geb. Becker, Uelzen.
geb. Wiedenbrück/Westf.  15.07.1909;
get. Wiedenbrück/Westf.  02.11.1909
gest. Pinneberg, 12.06.1997
begr. Seebestattung, 19.07.1997, Flensb.Förde “MS DANIA” 54° 49′ 20” N; 09° 58′ 00”;
4 Kinder

10.2.    Roemer,  Joachim Fritz Ludwig
            Farmer und Kaufmann in Süd-West und Südafrika.
geb.  Klein Zindel / Krs. Grottkau, Oberschl., 14.03.1914
gest. Windhoek  02.02.2001; begr. Omaruru, Namibia (Q4)

verh. 1. Ehe in Moorleigh / Natal, RSA,  28.04.1938   mit:
            Fricke, Hedwig Maria Wilhelmine
Tochter von Theo Fricke, Farmer, und Luise Bosse;
geb.  Draycott / Natal, RSA., 22.02.1917
o/o  Internierungslager Baviaans Port, Südafrika, 1944

verh. 2. Ehe   in Pretoria / RSA., 07.03.1947  mit:
            Tiling, Karin Emmy 
Tochter von  Dr.med. Kurt Paul Tiling, Kreisarzt, und Maria Idel;
Farmerin, Besitzerin der Farm Etenderu in Namibia, später verk. als Jagdfarm an Schleyer-Erben;
geb.  Königsberg / Ostpr.,  01.08.1918
gest. Sommerset West, RSA, 06.10.1993;   begr. Omaruru, Namibia, (Q4)
1 Tochter aus 1. Ehe in Südafrika
4 Kinder aus 2. Ehe in Namibia

10.3.    Roemer,  Gerda Friederike
geb. Klein Zindel, Krs. Grottkau, Oberschlesien, 17.06.1917
gest. Glencoe, Natal, R.S.A. Nacht 09./10.09.2008
verh. Uelzen, Bez. Dundee, Natal, RSA, 10.04.1947 mit:
           Fröhling, Wilhelm Ernst Karl
           Farmer, Farm “Voorspoed”, Glencoe, Natal, RSA.
Sohn von Friedrich Fröhling, Farmer, und Maria Schröder, Bruder von  Ernst Fröhling (10.4.).
geb. Farm Henning, Dundee, Natal, RSA,  29.06. 1904
gest.       19.11.1983
5 Kinder in Südafrika

10.4.  Roemer, Sybille Lili
geb. Klein Zindel, Krs. Grottkau, Oberschl., 01.09.1918
gest.  19.10.2009
verh. Uelzen, Bez. Dundee, Natal, RSA, 20.07.1949   mit:
         Fröhling, Peter Friedrich Ernst
Farmer, Farm “Henning”,  Bez. Dundee, Natal, RSA.;
Sohn von  Friedrich Fröhling, Farmer, und Maria Schröder, Bruder von Karl Fröhling (10.3.)
geb. Farm Henning, Bez. Dundee, Natal, RSA, 17.05.1910
gest.     28.11.1982
2 Kinder in Südafrika

——————
Fritz Roemer

„Fritz Roemer verlor seine Eltern früh und wurde im Kadettenkorps Riesenbergen (?) erzogen. Kurz vor seiner Heirat kaufte er sich das Rittergut Klein Zindel bei Falkenau im Kreis Grottkau / Schlesien. Dieses Gut verkaufte er 1927 nach den für die Landwirtschaft schweren Jahren nach der Inflationszeit. Er wanderte nach der Südafrikanischen Union aus, kaufte sich dort eine Farm in Natal, die er später wieder verkaufte, um bei Wartburg /Pietermaritzburg eine Hühnerfarm einzurichten. Kurz vor dem 2. Weltkrieg gab er auch diese Hühnerfarm, weil unrentabel, wieder auf. Im 2. Weltkrieg wurde er ebenso wie sein Sohn Jochen- allerdings in 2 verschiedenen Lagern – interniert. 1944 kam er im Austausch nach Deutschland, war zuerst als Landwirt in Mecklenburg, später bei Posen tätig Dort lernte ich ihn kennen. im Januar 1945, als ich auf einer Dienstreise von Radom aus nach Posen kam. Schwiegervater hat den Rückzug (nach dem Durchbruch beim Baranow-Brückenkopf mitgemacht und ging dann schließlich nach Hardegsen, Krs. Northeim, wo seine Tochter Inge mit ihren Kindern evakuiert war. Er wohnte dort in der Zeit nach dem Einmarsch der Amerikaner bezw. Engländer im „Türmchen“, dem letzten Befestigungsrest der alten Stadt bezw. Burg, dicht bei der Kirche, in der Chr. Friedr. Wedemeyer (Nr.36) getauft worden ist. Nach meiner Rückkehr aus russischer Gefangenschaft, 1949 Weihnachten, zog er im Mai 1950 mit nach Hamburg und kehrte im Juni 1950 nach Afrika zurück. Dort wurde er bei der Miene : Transvaal Ore Co Ltd in Mica bei Johannisburg, Eastern Transvaal, angestellt.” (Q1)

Durch seine Vorkriegsbeziehungen zu Dr. Hans Merensky wurde er nach seiner Rückkehr nach Südafrika von der Minengesellschaft wieder eingestellt und wurde Mitglied des Teams, die die Erforschung der Mine Phalaborwa durchführte. Phalaborwa ist heute das größte von Menschen geschaffene Loch weltweit. Die Lebensbedingungen in dieser Zeit müssen sehr schwierig gewesen sein. Es gab keine festen Häuser, man wohnte in Zelten und die nächste Stadt war hunderte Kilometer entfernt. Im Anschluß daran arbeitete er dann für die Mine in Mica, südwestlich von Phalaborwa.

 

1888 – geboren in Groß Schönwalde
1911 -  verh. Zoppot, Erlöserkirche, 25.09.1911 mit Ilse Claassen
aktiver Kürassier-Offizier in Berlin
-  Wohnung in Berlin
1912 -  Kauf des Rittergutes Klein Zindel, Krs. Grottkau in Oberschlesien
Klein Zindel   heute =  Wojnowiczki
“Max wollte ihm ein Gut kaufen – aber da hatte er schon Zindel gekauft.” (Q2)
Durch die Erbschaften aus Gr.Schönwalde und Gereuth hatte er entsprechendes Kapital.
1914 – 1918 als Offizier im Kriege
1919-1921 – nach Aussagen seines Sohnes war er bei den Aufständen in Oberschlesien, einschließlich den Kämpfen um den St.-Anna-Berg, beteiligt
1927 – Verkauf von Klein Zindel und Auswanderung nach Süd-Afrika am 17.05.1927, zunächst allein.
Kauf der Farm “Mispah” .
1928 – folgte die Familie
1932 – Verkauf von “Mispah”, da unrentabel.
Kauf von Farm Davos bei Wartburg in Natal. Hühnerzucht.
1939 – Stellung bei Dr.Hans Merensky in Mica, Leitung der Versandstation; Vorbereitung für den
Minenausbau
1940 – Internierungslager “Andalusia” im Freistaat in Südafrika. Dort saßen vorwiegend die
Südwester.
1944 – nach Deutschland repatriert. (“Durch administrative Schusseligkeit hat man Mutti
vergessen. Sie blieb also hier.”) (Q3)
1944-1945 Verwaltung von Gütern im Osten – die arbeitsfähigen Besitzer, Verwalter und
Bediensteten waren eingezogen. Als “Austauschgefangener” durfte er nicht eingezogen
werden.
1945 – Mit dem Treck und “seiner” Gutsfamilie vom Osten (bei Posen) zunächst bis
Mecklenburg.
1946 – nach Hardegsen im Solling, wohnte dort im “Türmchen”. Die Tochter Inge mit drei Söhnen
wohnten direkt daneben in zwei Zimmerchen im “Kindergarten”.
1950 – Rückfahrt nach Südafrika. Durch seine Verbindung mit Dr. Merenski wurde er wieder bei
der Transvaal Ore Co Ltd. in Mica bei Johannisburg, Eastern Transvaal, angestellt.
..          Im Ruhestand übersiedelten die Großeltern nach Süd-West-Afrika/Namibia, lebten in
Omaruru.
1965 – gestorben in Windhoek und begraben in Omaruru/Namibia.
——————-

Klein Zindel

Klein Zindel um 1912

 

Kl.Zindel-Lageplan
Kl.Zindel-Lageplan

 

 

 

Kl-Zindel-1941

Kl-Zindel-1941

 

 

 

Verlustlisten 1. Weltkrieg, Seite 17420- Roemer Fritz  vom 2.Februar 1917

Verlustlisten 1. Weltkrieg, Seite 17420- Roemer Fritz

—–

——-


1. Aufzeichnung von Gernot Becker sen.
2. Aufzeichnungen der Schwiegermutter Lili Claassen-Suermondt
3. Tonbandaufzeichnung von Joachim Roemer 8/1997
4. Friedhof Omaruru :  http://www.findagrave.com/cgi-bin/fg.cgi?page=gsr&GSln=Roemer&GSiman=1&GScid=2387095&
5.
 Verlustlisten 1. Weltkrieg, Seite 17420: Roemer Fritz (Gr. Schönwalde, Graudenz): http://des.genealogy.net/search/show/5510481