20.4. Roemer, Ludwig (Luck)

Roemer

20.4.    Roemer, Ludwig (Luck)
Sohn von Louis Roemer, Rittergutsbesitzer, und Auguste geb. Prieger
Landwirt, 1911 als Rittergutspächter, später Besitzer in Naeglack genannt.
geb. Groß Schönwalde, 21.02.1886;
gest. verschollen seit 1920/21, nachdem der “Polnische Korridor“ Polen zugeschlagen
wurde.
unverheiratet

Ludwig Römer  (genannt Luck), war Besitzer des Gutes Näglack, Kreis Liepstadt/Ostpr. Er hatte dieses 1200 Morgen grosse Gut von seinem Erbteil für 45.000 Mark gekauft. Ludwig war Junggeselle, hatte bei den Husaren gedient und war Reserveoffizier beim Train. Nach dem ersten Weltkrieg verkaufte er das Gut sehr ungünstig, indem er nicht einlösbare Wechsel in Zahlung nahm. Sein Restvermögen verfiel der Inflation in den Nachkriegsjahren, er selbst blieb verschollen (Selbstmord?). (Q1)

Fritz und Ludwig Roemer

.          Ludwig (Luck) Roemer  - ca. 1905

 

Einige Daten über Näglack:
http://www.bildarchiv-ostpreussen.de/cgi-bin/bildarchiv/suche/show_ortsinfos.cgi?id=57341
Näglack
Typ: Gut
Landkr.: Mohrungen
Reg. Bez.: Königsberg (Pr.)
im/in: östlich des Wuchsnig-See
bei: 14,7 km nordöstl. v. Mohrungen
Einw.: Mtb: 2086 -2 KK-Ri: 8
pol. Name:
Nieglawki
Alte Ortsnamen:
Negelack – Feststellung der Schreibweise nach 1820
Bem:
Gem: Banners, Ksp: Liebstadt. Mit einem Park.

 

Der Gutshof Näglack wurde (2016) von der Firma “Mazury-Travel” als Reiseziel angeboten.

 

 

 

——
Quellen:
1.  Auszug aus den Lebenserinnerungen von Max Zollenkopf; – Familie Römer betreffend -