80.5. Römer, Philipp August

Roemer

80.5.    Römer, Philipp AUGUST
Sohn von August Römer, Gärtner, später Kaufmann in Parchim, und Luise geb. Rexrodt.
Kaufmann; 1842, 1851 als Eigentumsbürger und Kaufmann in Wittenberge / Elbe genannt.
Kaufmann i/Fa. Hofmann et Roemer in Wittenberge.
Er kaufte ca. 1855/1860, zusammen mit seinem Bruder Hermann, das Rittergut Groß Schönwalde in Westpreußen, wurde dann Politiker, Kreistags-Abgeordneter in Graudenz; 1884 lebte er in Dresden. Unverheiratet.

geb. Parchim, 05.01.1808;
get. Parchim, 05.01.1808
Taufzeugen:
Philipp Römer, Inspektor zu Dersenow
August Kober, Hauslehrer zu Lübtheen
Abwesend, dafür
Frau Pastorin Maria Wilhelmina Hermer
die Wehmutter Kathren

gest.      nach  1884 (im Testament seines Bruders Ludwig 1884 erwähnt – lebte in Dresden)

 

Im Hamburger Adressbuch 1842 (Q1) wird unter Wittenberge die Firma von August Roemer mit
Hofmann et Roemer, Kaufleute, angeführt.

Wittenberge

Wittenberge