80.8. Römer, Carl Johann Ferdinand

Römer

80.8.    Römer, Carl Johann Ferdinand
Sohn von  August Römer, Gärtner, später Kaufmann in Parchim, und Luise geb. Rexrodt.
geb. Parchim, 18.07.1814;        get. Parchim, 20.07.1814;

Taufzeugen:
Herr Hofrath Carl Rehberg
Herr  …. Inspector Johann Leppert
H. Inspector Ferdinand Römer zu Badow, vertreten durch H. Daries

gest.     nach 1884 (lebte in Marienwerder/Westpr.)

——-

In seinem Testament von 1884 setzt der Rector  Louis Römer seinen Bruder Ferdinand als Miterben ein :

IV.       meinen Bruder Ferdinand Römer in Marienwerder

———

1834/35 Studium Theologie in Rostock – Immatrikulation

(1848 Schreiber auf Hof Kloddram / Meckl.,??) später Kaufmann, lebte 1884 in Marienwerder / Westpr. (Q2);  unverheiratet, erblindet. (“wohnte auf einem Gut ganz in der polnischen Gegend bei einem mecklenburgischen Vetter, der auch Junggeselle war“ (Q3)

 

—————————

1834/35 Studium Theologie in Rostock

Ferdinand Roemer – 1834/35 Studium der Theologie in Rostock

————

 

————————

— “ Carl, Schreiber auf Hof Kloddram; offensichtlich = Carl Joh. Ferdinand, * Parchim 18.7.1814; o-o Jan. 1848 Jarchow Maria Dor. Henriette, Mädchen in Kloddram (unehel. S: Joh. Jochen Jarchow, * Kloddram 27.10.1848, † 17.12.1848).““
(Mitt. Dr. Genaust 30.09.2008)
–Fraglich  — Ferdinand wurde in den Familien-Unterlagen nicht mit „Carl“ bezeichnet. Carl kommt in den Vornamen der Römer häufig vor.
Joh. Jochen Jarchow siehe Ancestry.