736. Suermondt, Evert

Suermondt

10. Generation

736.     SUERMONDT, Evert
Sohn von Willem Suermondt, zu Ede und Wageningen, und Anna Elisabeth van Dompselaer
Er wurde am 15.5.1730 Bürger in Rotterdam;
Gründer des Handelshauses E. SUERMONDT  en Zoonen,
wohnte in Rotterdam 1739 : Wolfshoek, 1740, bei der Taufe von Sohn Willem und der
weiteren Kinder in der Wijnstraat.
geb.  Ede/Holland 03.04.1703;  get.
gest.   Rotterdam 30.03.1787;    begr.
verh. Rotterdam 31.05.1739 mit:
         Bruidegom: Evert Zuurmont , jongeman, van Ede In Gelderlant , wonend: Wolfshoek
         Bruid:    Helena Boel , jongedochter, van Rotterdam , wonend: Wijnhave 

737.      BOEL, Helena
Tochter van Yman Dirk Christiaan Boel und Jacoba van Doorn
get.  Rotterdam 16.02.1717
        Paten Christiaan van Doorn, Helena Tuckers
gest. Rotterdam  26.04.1795;    begr. Rotterdam  01.05.1795
       (“ overleden 26-04-1795 ; Grote kerk ; 4 ½ uur beluyen overledene liet na 2 meerderjarige kinderen ;
       Wijnhaven bij Vissteeg”)

Kinder:
           1) Willem Suermondt, Bürgermeister von Rotterdam
           get. Rotterdam 6-12-1740, Paten: Adrianus van Nuwenhof, Jacoba van Doorn
           gest. Rotterdam 14-3-1828, begr. Rotterdam 19-3-1828.
           verh. Rotterdam 25-5-1783
           Geertruide Wilhelmine van der Spelt,
           Tochter van Nicolaas van der Spelt und Maria Rimpelaar
           get. Rotterdam 22-2-1757,    begr. Rotterdam 12-2-1825,                                 

          2) Suermondt; Yman (Ijman) Dirk Christian
          get. Rotterdam 30.06.1742
                Paten: Pieter Sterlinxs, Jacoba van Doorn, Yman Boel
                          ( Opmerkingen: getuige 2: wed. van Yman Boel)

         3) Suermondt, Barthold; Kaufmann; 
         geb. Rotterdam 30.07.1743; get. Rotterdam, Gereformeerde Kerk 06.08.1743;
                 Paten:wed. Yman Boel, Bartold Suermondt
         gest. Rotterdam 12.03.1825;  begr. Rotterdam 
         verh. Rotterdam 18.08.1776
         Kolff, Catharina Quirina;
         geb. Middelharnis, Holland 17.01.1755; get. Middelharnis, Holland 22.01.1755;
         gest. Rotterdam 18.12.1817

        4) Suermondt; Jacoba Johanna , get. Rotterdam 15.05.1746
                  Paten: Jacoba van Doorn, Pieter Steling

       5) Suermondt; Christiaan; get. Rotterdam 06.02.1749; gest. 1779
                  Paten: Christiaan Boel, wed. Yman Boel

 

Über Evert Suermondt wird berichtet: (Q1)

„Am 15. Mai 1730 wird, als Bürger der Stadt ernannt: Evert Suermont, geboren in Wageningen.  Er zahlt als Bürgschaft 12 Gulden, nachdem er den Eid als Bürger geleistet hatte. Neun Jahre später, am 31. Mai 1739; heiratete er als Evert Zuyrmont, Jungemann von Ede in der Provinz Gelderland., und wohnhaft auf der “Wolfshoek”, mit Helena Boel,  Jungfrau, wohnhaft Wijnhaven in Rotterdam Seine Frau war getauft in Rotterdam 16. Februar 1717 als Tochter von Yman Boel und Jacoba van Doorn. Er bekam vier Söhne und eine Tochter.

Aus der Bürgerakte und dem Ehecontract geht hervor, dass Evert in Wageningen geboren war, doch bevor er nach Rotterdam kam, in Ede wohnhaft gewesen war. Nachher wird man auch sehen, dass sein Vater sich sowohl in Wageningen, als in Ede aufhielt. Wie Familien-Aufzeichnungen beweisen, war er, Evert, geboren am 3.April 1703. Weil die Taufbücher von Wageningen erst in 1737 anfangen, ist sein Taufbeweis nicht aufzutreiben.

In einem Protocoll von Ede, Band 1733-1746, findet man eine grosse und interessante Akte vom 23 Oktober 1737, worin Evert Suermondt in Familien-Zusammenhang vorkommt. Er hatte nämlich
einen Bruder, der am 1. Nov. 1731 als Bertolt Suurmont  Willemssn Schultheiss wurde von Nykerk, wozu er durch Bestimmungen von dem Quartier von der Veluwe von 18.Oktober ernannt wurde.

Der Bruder – er starb am 27. August (Jahr fehlt gb) in Nykerk – war gleichzeitig in 1737 Finanzrat in genanntem  Amt; dafür hatte er gute Bürgschaften stellen müssen.

Die hier oben genannte Edesche Akte enthält diese Bürgschaften und zwar so, dass sein Vater Willem Suermondt, und dessen Söhne Evert und Jan Suermondt und dessen Schwiegersohn und Tochter Anthony van der Hart und Maria Elisabet Suermondt zusammen, und persönlich sich als Bürge stellen, für die getreue Erfüllung des obengenannten Amtes des Bruders.

Hierfür verbürgt sich ein jeder persönlich mit allem seinen beweglichen und unbeweglichen Vermögen. Letztgenanntes wird in den Akten genau specificiert und es stellt sich heraus, dass der Vater Willem Suermondt 22 Güter in und unter Ede als Bürgschaft stellt und die Geschwister 13 Güter unter dem Kreis Barneveld. Hieraus ersieht man, dass diese Familie in 1737 zu den meist Vermögenden dieses Landstrichs gehörte. Die Umschreibung dieser Güter beweist dieses.

So bestand die Hälfte vom Gut „Groot-Ginckel“, Haus, Höfe und Berg, Scheune, Schafställe mit dem dazugehörigen Bauland, Felder, Wassergräben und Bäume. (Die andere Hälfte gehörte einer Familie Brantsen in Arnheim , gleichfalls abstammend aus Ede). Ausserdem besassen die Kinder Suermondt – wie diese Akte nachweist – u.a. das Gut Esveld im Kreis Barneveld.

Wir wollen noch davon Meldung machen, dass der obengenannte Bruder, Jan Suermondt, unverheiratet, wohnhaft in Wageningen, (wo er als Hauptmann genannt wird) am 30. August 1781 starb, und dass der Schwager und Schwägerin dort respect. am 16. Juli 1785 und am 8. Juli 1785 (er war Bürgermeister) starben.“

 

 



1. Abschrift einer Übersetzung aus dem holländischen. Der Originaltext ist bisher unbekannt.