46.2. Anita Suermondt

Suermondt

Anita Suermondt46.2.  SUERMONDT, Anita Clara
Tochter von William Suermondt und Emilie geb. Riema
geb. Wandre/Lüttich  30.03.1867,
gest. Berlin 22.09.1914
(Standesamt Berlin XIIa /Nr. 1709)
unverheiratet, sie lebte bei Ihren Eltern in Potsdam.

“Sie war eine passioniert Reiterin, gute Malerin, geschickt in allen Handarbeiten, 1a. Köchin, Bäckerin etc. Sie starb plötzlich, nachdem sie mit einer Freundin in Australien gewesen war, bei einer Operation in der Narkose (Myom).  Tiefbetrauert von ihren alten Eltern.” (lt. Lili Claassen)

 

 

Rückseite des Bildes von Anita Suermondt (46.2. Anita S.2.), von Schwester Lili Claassen:

Anita Suermondt

Anita Suermondt

„Anita Clara Suermondt, geb. in Wandre Liége, Belgique 30.3.1867gest.  Berlin 22.9.1914.  Anita war eine glänzende Reiterin, Tänzerin, stand in lebenden Bildern etc. Malerin – (Landschaft, Blumen) 1a Handarbeiten, 1a in Küche, sie starb in der Narkose vor einer Operation. Sie umsorgte die Eltern, war ihr Reisemarschall usw. Die Armen waren trostlos. Mama überlebte sie 13 , Papa 15 Jahre –“

 

 

Anita Suermondt
Anita Suermondt
Anita Suermondt

 

Auf dem Malkasten-Fest Düsseldorf als Zigeunerin, 1890;
nach einem Oelbild – Ausschnitt .(Im Kriege verbrannt) .Der Maler ist nicht bekannt.

Nach einem Foto (Ausschnitt) der Wohnungseinrichtung der Familie Claassen in Warschau.

 

46.2. Anita Suermondt + 1914