9.884. Scharlach, Johannes

Scharlach

14. Generation

9.884.              Scharlach, Johannes
Sohn von Gerhard Scharlach, Pfarrer an St.Peter zu Magdeburg, und  Margaretha Fritsch,

Pastor und Superintendent in Gardelegen.
geb. Magdeburg 13.02.1540;
gest. Gardelegen, (Pest) 09.10.1607
verh. (Gardelegen)  1567/1568
9.885.             Reinecke 2 (Reinicke), Anna
Tochter des Lorenz Reinecke und Elisabeth Wiltz in Gardelegen
geb.                  gest.
sie verh. 1. Ehe
Riesebergius, Bartholomäus jun. Magister
Sohn von Bartholomäus Rieseberg sen.,Schüler und Freund Luthers und Reformator der Altmark.
Pastor in Gardelegen
immatr. am 15.11.1548 in Wittenberg. 1560 wurde er Diakonus in Neuhaldensleben.
geb. Seyda 1530                gest. Gardelegen 06.10.1566

Kinder:
1) Scharlach, Samuel; Prof. Dr. publ.
Gedruckte Werke von Samuel Scharlach unter:http://gso.gbv.de/DB=1.28/SET=16/TTL=15/MAT=/NOMAT=T/REL?PPN=004146468&RELTYPE=TT
geb. Gardelegen 13.08.1569;     gest. (Frankfurt/Oder) 05.08.1635
verh. Frankfurt/Oder 1607
Kemnitz (Chemnitz), Anna
Tochter von Matthias Kemnitius, JUDr., kurf. Brandenb. Rat und Konsistrialpräsident

2) Scharlach, Johann; Pastor; geb. Gardelegen 03.01.1579; gest. Salzwedel 15.01.1640;
begr. Salzwedel 25.01.1640
verh. vor 1618
Osterheld, Barbara; geb. Gardelegen 1588; gest. Salzwedel 01.05.1676

——-

 Johannes Scharlach

studierte an der Universität Wittenberg, wo er MELANCHTON hörte, war dort 5 Jahre, studierte Theologie und Philosophie.

1562 als Konrektor an die Schule nach Gardelegen berufen,
1564 nochmals zurück nach Wittenberg, wo er unter M. Johannes BUGENHAGEN zum Magister promovierte -   als Lehrer zurück nach Gardelegen.
1565 durch Kurfürst Joachim II. als Nachfolger von M. Bartholomäus RIESEBERGIUS Pastor und Superintendent daselbst geworden. War dies 11 Jahre.

Nach der LP [1] starb er 1610, nach der Bildunterschrift und dem Grabstein bereits im Jahre 1607;

BILD: Portrait in d. Marienkirche in Gardelegen. (Foto)
(“Das Bild hängt an der Südwand des Langhauses seit der letzten Renovierung; vordem war es im Chorraum der Kirche zu sehen. Es befindet sich, wie auf dem Photo zu sehen, in einem recht guten Zustand.”) [2]

“An der Südwand des Chorraumes der Marienkirche hängt neben dem Bild des ersten evangelischen Predigers und Superintendenten von Gardelegen, Bartholomäus RIESEBERG das fast lebensgroße Bildnis dieses seines Nachfolgers Johannes SCHARLACH: ein Mann mit rotem Haar und rotem Vollbart im Chorrock, die Bibel in der Hand, über ihm, von 2 Engeln getragen, eine Tafel mit dem lateinischen Spruch: “Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben”, unter ihm eine lateinische Inschrift, die auf deutsch lautet: “Bildnis des ehrwürdigen Herrn Magisters Johannes SCHARLACH, der etwa 40 Jahre lang ein unermüdlicher Superintendent dieses Ortes gewesen und durch die Pest ausgelöscht ist im Jahre 1607, seines Alters 67 Jahre; dazu ein lateinischer Vers, …” . [2]

Johann Scharlach

Johannes Scharlach

Grabstein Johannes Scharlach – Gardelegen 1607

Foto und Beschreibung Frank Moldenhauer, Magdeburg 2017; www.altmark-geschichte.de  [6]

Schriftzugumlauf auf dem Rand: 
EPITAPHIVM
REVERENDI ACCLARI VIRI ∙ M ∙ JOHANN =
NIS SCHARLACHII
 SENIORIS SVPERINTENDENTIS HVIVS CIVITATIS
VLTRA QVADRAGINTA AN̅O̅S
FIDELISSIMI: PESTE EXTINCTI AN̅O CHRISTI MD ∙ C ∙ VII ∙ DIE 9. OCTOB:

Inschrift Textfeld: 
HIC SVM POST VITA̅ MISERAMQVE
BREVEMQVE REPOSITVS
PASTOR JOHA̅NES SCARLACHIVS, 
HEIC HABITO. ALMA
PARTHENOPE GENVIT DOCVIT
WITEBERGA LVT̅H̅ERI
DISCIP̅LVM GRATVM ET DVM
PRÆMIA SPERO LABOR̅VM
QVADRAGINTA AN̅O̅S CHRISTVI
ORE MANVQVE PROFESSVS
VRBE IN GARDELEGIA, VIX
ISTVM POSSI DEO ATRA
PESTE IACENS TVMVLVM. NEC
PLVS MIHI DEBVIT ORBIS
CVI CHRISTVS MERCES
AMPLA EST SATIS, OM =
NIA CHRISTVS.
1607

Zustand: 
Die Grabplatte aus Sandstein ist vollständig erhalten.

Dekor: 
Der Rand, das rechteckige Textfeld tragende Schild und die kreisförmige Einfassung des Wappens sind als scheinbare Metall-Applikationen gestaltet, die mit insgesamt 23 Schrauben auf der Grundplatte befestigt sind. Der Rand des Textfeldschildes ist mit einem volutenähnlichen Zierrat dekoriert. Das Wappen zeigt im Schild ein Herz vor einem Kreuz. Das gleiche Symbol bildet die Helmzier.

Lage: 
Die Grabplatte liegt innerhalb der Kirche nördlich des Turmes direkt an der Nordwand des Kirchenschiffes.

—————

Grabplatte Bartholomäus Rieseberg jun. – Gardelegen 1566

Beschreibung: [7]
Zustand: Die Oberfläche der Grabplatte weist viele Unebenheiten auf. 
Dekor: 
Die schmucklose Grabplatte besitzt eine Inschrift mit gekerbter Schrift, die sich nur über die obere Hälfte erstreckt. 
Inschrift: 
M. BARTOLEMÆV RISEBERG
IVNIOR HVC VOCATVS
DOCVIT 1563 OBIIT
1566 IN PESTE
6. OCTOB. ÆTA =
TIS SVÆ 36. 

Bartholomäus Rieseberg-1550

Bartholomäus Rieseberg

Gedruckte Werke von Johannes Scharlach sen. und Johannes Scharlach jun.;

http://gso.gbv.de//DB=1.28/SET=9/TTL=2/NXT?FRST=2/SHRTST=15

1.
2.Personenname
Bücher 3.
Simeons Schwanengesang Das ist: Eine in Gottes Wort wolgegründete Predigt De suavissima Morte Von dem seligen Tode des alten Priesters Simeons/ nach dem alle Christliche Hertzen Zeit ihres Lebens trachten sollen : Bey ansehnlicher Volckreicher Gemein/ nach Beysetzung der hinderbliebenen Leich Des weyland Ehrwürdigen/ Großachtbarn/ und Wolgelarten Herrn M. Johannis Scharlachii, Wolverdienten Archidiaconi bey der Christlichen Gemein in der Newen Stadt Saltzwedel nunmehr seliger Gedechtnis. Am 29. Tage Januarii dieses 1640. Jahrs Gehalten
/ Weseus, Joachim. – [S.l.], 1640
Bücher 4.
M. Joh. Scharlachii. Naeniae Illustres III : Adiunctis Nobil. & Vulgaribus XV
/ Scharlach, Johann. – Magdeburgi : Boelius, 1617
Bücher 5.
Speculi Virtutum Homericarum Codicillus Primus. Das ist: Weltlichs Tugendspiegeleins erstes Buch : Auß den zwölff ersten Büchern Odysseae, des fürtreffentlichen Griechischen Tichters Homeri. In kurtze Regeln/ und Exempel gefasset und gestellet
/ Scharlach, Johann. – Magdeburgk : Francke, 1617
Bücher 6.
Drey Nützliche Unterweisungen : Die Erste/ Was in der Formula Concordiae gelehret/ und im Gegentheil/ was darinne für Irrthüme verworffen werden. Die Ander/ Was zubedencken aus Gottes Wort/ und Lutheri Schrifften/ wenn man der itzigen Calvinisten newe Büchlein lieset/ oder ihre Anschläge höret. Die Dritte/ Wie man die Calvinisten Prüfen/ und sich für ihnen wahrnemen und hüten möge ; Sampt kurtzen Gebetlein wider die Calvinisten
/ Scharlach, Johann. – Wittenberg : Berger, 1610
Bücher 7.
Iesu Christi Domini Ac Redemptoris Nostri Pro Humana Salute Passio
/ Scharlach, Johann. – Helmaestadii : Lucius, 1609
Bücher 8.
Deo Opt. Max. Sacr. Et Piae Memoriae Reverendi, Et Clarissimi Viri Dn. M. Johannis Scarlachii Magdeburg. Pastoris Et Superintend. Gardelegiensis Supra XL. Annos Fidelissimi, Peste exstincti III. Idus Octobr. Anno M.D.C.VII. Theologi. Ob Vitae Sanctimoniam Eruditionem Solidam Et Merita In Ecclesiam Aeterna Memoria Dignissimi. Pietatis Caussa Amici Et Haeredes. P.
Francofurti : Eichorn, 1607
Bücher 9.
Charismata euktika Quibus Rectori Magnificio Illustri ac generoso Domino Dn. Joan-Ottoni Schenck L. Baroni a Landtsbergk/ Domino in Teupitz & Wüsterhausen/ &c. De dignitate Magistratus Academici, in inclyta Francofurtana Universitate, Gratulantur Balthasar Carminaeus, I.U.D. M. Samuel Scarlach, P. Caes. M. Joannes Scarlach. Hieronymus Elver. Simon Stukius
[Francofurti] : Typis Voltzianis, [ca. 1604]
Bücher 10.
Magnificus Academiae Francofurtanae Rector Illustris & generosus Dn. Dn. Georgius A Malzan Liber Baro In Penzlin Et Wartenberg, &c. Pro-Rector item Magnificus … Baldasar Caminaeus V. I. D. & Poeseos ac historiarum P.P. Ad festivitatem panegyricam In qua … Dn. Georgius Seilerus Artis Medicae Doctor & Professor P. Ex Decreto amplissimi Medicorum collegii Cll. & doctißimis viris Dn. Henrico Schultzen Franc. Med. Lic. Dn. M. Ioanni Scarlachio Gardel. Poe. Laur. Dn. Caspari Othoni Schonbeccensi. Marchicis Summos in arte medica honores conferet Omnes Reipub. literariae cives invitant : [P.P. sub sigillo universitatis Nonis Novembribus anno 1604]
/ Maltzan, Georg von. – Francofurti : Eichhorn, 1604
Bücher 11.
Declamatiuncula De Sacro Sancta, Terque Benedicta Trinitate : In Illustri Marchionum Brandeburgensium Academia: Decano … Dn. M. Christophori Neandro, Ethices Professore publico, publico ritu habita, ad diem XXIII. Iun. Anni M.DC.III.
/ Scharlach, Johann. – Francofurti : Eichorn, 1603
Bücher 12.
Declamatiuncula De Dignitate Et Praestantia Hominis e tutela S. Angelorum elucente : In Illustri Marchionum Brandeburgensium Academia: Decano … Dn. M. Johanne Cnobilochio, Linguae Latinae Professore publico, publico ritu habita, pridie Festi Angelorum Anni M. DC. II.
/ Scharlach, Johann. – Francofurti : Eichorn, 1602

 

————

Quellen:
1. Roth LP. R.445 (für Johannes Scharlach)
2. “Die Superintendenten in Gardelegen,
3. Joh. Scharlach”, in „Aus den Kirchenkreisen Gardelegen und Weferlingen“; Nr. 37 + 38, unbek. Jahr.;
4.  Evangelisches Pfarrerbuch für die Altmark Seite 418
5. Schreiben Pfarrer Horst Dietmann, Gardelegen 30.10.1991
6. Foto und Beschreibung: Frank Moldenhauer, Magdeburg 2017; www.altmark-geschichte.de   /   Johannes Scharlach
7. Foto und Beschreibung: Frank Moldenhauer, Magdeburg 2017; www.altmark-geschichte.de   /  Barthol. Rieseberg jun.