Schlüter 3

14. Generation

10.227.          Schlüter 3, Margarethe
geb. Horneburg   .02.1596; in der Woche Sexagesimae = zw.15.-21.2.1596
gest. Siegersleben 03.10.1664;
begr. Siegersleben, (i.d.Kirche) 13.10.1664, im 69. Jahr

Lebenslauf – nach (Q.1):
Widmungen, 1 Seite, für den Sohn Conrad Georg SCHLERFFER, vornehmer Bürger in
Oschersleben,  die Töchter (1. Ehe):Margaretha Elisabeth KNÖRTEN, heir. Conrad
STEINMANN,  fürstl. Oberinspektor der Klöster und Inhaber zu Siegersleben
Anna KNÖRTEN, oo Conrad von HOLLE, Inhaber des Klosterhofes Altena,

1596 geb. in Horneburg in der Woche Sexagesimae =zw. 15.-21.2.- da die Mutter etwas
frühzeitig starb, übergab sie der Vater dem Jungfräulichen Konvent des Klosters Heinigen,
welches damals der evangel. Religion zugetan war. Als aber die beiden ältesten
Schwestern heirateten, hat er sie wieder weggeholt und sie mußte sich zum Hauswesen
gewöhnen.
1613 oo I. (mit 17 Jahren) Andreas KNÖRTEN, aus Horneburg gebürtig, damals
Oberschreiber beim Kloster Rieffenberge dann durch Förderung von Probst BLUME
Pächter des Klosterhofes Siegersleben, wohin sie zogen.

6 J. Ehe, 4 Ki. 2 Sö. 2 Tö., davon starben die beiden Söhne in der Jugend, es leben die
beiden Töchter, siehe diese in der Widmung.
- Sie war 2 J. Witwe, wobei sie die weitläufige Haushaltung auf dem Klosterhofe mit
großer Mühe allein führte.
1621 oo II. Wolffgang SCHLERFFER, damals Inhaber des Klosterhofes Altena,
34 J. Ehe, 2 Söhne, wovon der jüngste lebt: Conrad Georg SCHLERFFER, in
Oschersleben s.o.
1655 starb ihr Mann, sie war 9 Jahr Witwe und erlebte 20 Enkel und 6 Urenkel.
- In der Kriegszeit ist sie fünfmal nacheinander abgebrannt und hat dabei viel verloren,
aber mit unverdrossenem Fleiß kam sie immer wieder hoch. In ihrem Witwenstand half ihr
der Schwiegersohn, Oberinspektor STEINMANN, getreulich, der ihr den großen
Haushalt abnahm.
- Sie hatte seit langer Zeit Kopfschmerzen und Schwindel, auch Schmerzen in der Brust,
zwar besorgte der Schwiegersohn dienliche Medikamente, aber sie halfen auf die Dauer nichts.
- Am 10. Nov. (vielleicht Sept.?) bekam sie morgens beim Aufstehen einen Schlaganfall,
sie war rechts gelähmt und konnte nicht mehr sprechen,
1664 gest. am 3. Okt., im 69. Jahr.
Q: 1. LP Roth R.3039 (für Margarethe Schlüter); 2. LP Roth R.4600 (für Otilia
Steinmann); 3. AL Gustav Früh,Hannover;
verh. 1. Ehe 1613
10.226.           Knoert, Andreas
 Oberschreiber des Klosters Rieffenberg; Pfandinhaber des Marienthal’schen Klosterhofes
zu Siegersleben.
geb. Hornburg, Fallstein ;
gest. Siegersleben um 1619
verh. 2. Ehe 1621
Schlerffer, Wolfgang
1621 Inhaber des Klosterhofes Altena
geb.                                    gest.  1655

 

 

 

 

 

 

-

.

Die Leichenpredigt ist digitalisiert und abrufbar – einschl Personalia  unter
http://gdz.sub.uni-goettingen.de/dms/load/img/?PID=PPN67835586X

Kinder aus 1. Ehe: 6. J. Ehe, 4 Ki. 2 Sö. 2 Tö., davon starben die beiden Söhne in der Jugend, es leben die beiden Töchter (1664).

1) Knoert, Margarethe Elisabeth; geb. Siegersleben, Klosterhof 18.02.1614;
gest. Siegersleben 09.03.1681; begr. Siegersleben 23.03.1681
verh. Siegersleben 1633
Steinmann, Cunrad; Amtmann, fürstl. Oberinspektor der Klöster und Inhaber
zu Siegersleben ; geb. Seesen 02.12.1603; gest. Siegersleben 02.11.1667;
begr. Siegersleben, in der Kirche 21.11.1667
verh. 2. Ehe 1621

2) Knoert, Anna; geb. Siegersleben um 1615/1619; gest. nach 1664
verh.
von Holle, Conrad; gest. nach 1664
Inhaber des Klosterhofes Altena

3) Knoert, NN. Sohn; geb. Siegersleben um 1615/1619; gest. (jung)

4) Knoert, NN. Sohn; geb. Siegersleben um 1615/1619; gest. (jung)

Kinder aus ihrer 2. Ehe :
1) Schlerffer, NN., Sohn, jung gestorben, vor 1664

2) Schlerffer, Conrad Georg
„vornehmer Bürger in Oschersleben“

15. Generation

20.454.          Schlüter 3, Johann
aus Schlanstedt, 1582 Bürger in Horneburg; 1594-1614 Bürgermeister in Horneburg.
geb. Schlanstedt ;
gest. Horneburg nach 1614

Seine Frau war “etwas frühzeitig” gestorben, deshalb übergab er seine Tochter Margaretha dem Jungfräulichen Konvent des Klosters Heinigen, welches damals der evangel. Religion zugetan war. Als die beiden ältesten Töchter heirateten, hat er die Tochter “wieder weggeholt und sie mußte sich zum Hauswesen gewöhnen”.
1613 heiratet To. Margarethe (mit 17 Jahren). (Q.2);
Q: 1. AL Früh,2. LP Roth R.3039 (für Marg. Schlüter, Tochter, + 1664)
3. LP Roth R.4600 (für Ottilia Steinmann)
verh. vor 1596
20.455.           Warneke 2 (Warnecke), Elsabe
gest. nach 1596

Kind:
1) Schlüter 3, Margarethe; geb. Horneburg   .02.1596; gest. Siegersleben
03.10.1664; begr. Siegersleben, (i.d.Kirche) 13.10.1664
verh. 1613
Knoert, Andreas; Oberschreiber; geb. Hornburg, Fallstein ;
gest. Siegersleben um 1619

16. Generation

40.908.          Schlüter 3, Andreas
Erb- und Freisasse zu Schlanstedt.
Q: 1. LP Roth R.3039 (f. Marg. Schlüter, Enkeltochter  +1664);
verh.
40.909.           NN., NN.
aus Eilenstedt

Kind:
1) Schlüter 3, Johann; Bürgermeister; geb. Schlanstedt ; gest. Horneburg nach 1614
verh. vor 1596
Warneke 2, Elsabe (Warnecke); gest. nach 1596