Schmidt 4

Schmidt (Schmidts, Schmitt)

 9. Generation

377.   Schmidt / Schmitz , Wilhelmina Elisabeth
Tochter von Johann Jacob Schmitt (Schmidt), Rektor des reform. Gymnasiums in Moers.
geb. um 1737             get.  (ev.)
gest. Moers 21.03.1779 – 42 Jahre alt – “am Blutfluß”
begr. Moers 24.03.1779
verh.  vor 1767
376.               Riema, Gerhard Henrich
Sohn von Hermann Riema, Bürger und Küfermeister in Bacharach, und seiner zweiten
Ehefrau Anna Christina Saren.
Rektor des reformierten Gymnasiums Adolfinum  in Moers 1769 -1793, Nachfolger
seines Schwiegervaters.

geb. Bacharach 15.04.1738;
get. Bacharach 18.04.1738;
gest. Moers   .05.1793

Kinder:
1) Riema, Jacob Hermann
get. Moers 17.10.1767 (ev.)

2) Riema, Anna Maria Christina
geb. Moers 14.03.1770
get. Moers 21.03.1770

3) Riema, Georg Wilhelm; Pfarrer; geb. Moers 15.05.1776;
get. Moers 19.05.1776; gest. Alpen 22.09.1836; begr. Alpen, i.d.Kirche
verh. Viersen, (1. Prokl. 28.4.) 15.05.1799
Rappard, Elisabeth Josina Charlotta; geb. Alpen, bei Moers 16.06.1775;
get.  Alpen, reform. 20.06.1775; gest. Alpen 07.01.1836; begr. Alpen, (i.d.Kirche)
10.01.1836

10. Generation

754.                 Schmitt (Schmidt), Johann Jacob
Sohn von Johann Jacob Schmidt, 1729 Bürger u. Kapitänleutnant zu Herborn.
aus Herborn, Schüler des Pädagogiums  und der Hohen Schule (!705 –1713 gen.) zu
Herborn, später Präceptor der ersten Klasse, ging 1740 nach Moers,
Rektor des reformierten Gymnasiums Adolfnum in Moers 1748 – 1769. Sein Nachfolger
wird sein Schwiegersohn Gerhard Henrich Riema.

In der Biographie des J.F.von Pelden  wird Schmidt kurz erwähnt: “Jost Friedrich was under the Headmaster Schmidt, the father-in-law of Riema, for only half a year in the first grade. This elderly, but very knowledgeable and honorable man died, and, in his place, Riema returned; Jost Friedrich again had his earlier teacher.”

geb. (Herborn) um 1690/1700
gest. Moers 1769
verh. Herborn 03.09.1724 mit
755.                 Günther, Anna Maria
Tochter von Johann Wilhelm Günther, Pfarrer in Daaden, und Anna Marie Mangold
geb. (Daaden) um 1700

Kinder:
1.377.   Schmidt / Schmitz , Wilhelmina Elisabeth
Tochter von Johann Jacob Schmitt (Schmidt), Rektor des reform. Gymnasiums in Moers.
geb. um 1737             get.  (ev.)
gest. Moers 21.03.1779 – 42 Jahre alt – “am Blutfluß”
begr. Moers 24.03.1779
verh.  vor 1767
Riema, Gerhard Henrich
Rektor des reformierten Gymnasiums Adolfinum  in Moers 1769 -1793,
Nachfolger seines Schwiegervaters.
geb. Bacharach 15.04.1738;             get. Bacharach 18.04.1738;
gest. Moers   .05.1793

——-

Matrikel des Paedagogiums Herborn [1]
“Actus promotionis autumnalis habitus 8. eidus Octobreis anno 1705:
E schola ciuica adscendit in quintam
Joannes Jacobus Schmidt, Herbornensis”

1708
“In quarta, quae commissa erat Joh. Christophoro Wissenbachio:
Joannem Jacobum Fabrum Herbonensis”

1709
“E tertia ad secundam
Joannes Jacobus Faber Herbornensis”

1711
“E secunda ad primam
Joannes Jacobus Faber Herbornensis”

“Actus promotionis vernus habitus 4. nonas Maii 1713:
E prima ad audiendas lectiones publicas:
Joannes Jacobus Faber Herbornensis”

Matrikel der Hohen Schule
“Die 4. Maii 1713 ad lectiones publicas promoti sunt sex:”
Es folgen sechs Namen. Als zweiter:
” Johannes Jacobus Schmittius Herbornensis med. stud.”
später ergänzt:
“nunc rector Moersanus”

„Schmidt, Jo. Jacob, des ersten Dillenburger Kontingentsfähndrichs und nachherigen Stadtlieutenants, gleichen Namens, ältester Sohn, geboren 1697, studierte 1713, ward Präceptor der ersten Klasse und ging 1740, als Rektor nach Moers.“

11. Generation

1.508.              Schmidt, Johann Jacob   [2]
wohlbestellter Fähndrich beym löbl. westerw. Regim. zu Fuß, 1729 Bürger u.
Kapitänleutnant zu Herborn.
„.. ersten Dillenburger Kontingentsfähndrichs und nachherigen Stadtlieutenants“
geb. um  1660/70
gest.  nach 1729

Kinder:
1) Schmitt (Schmidt), Johann Jacob, aus Herborn, Schüler des
Pädagogiums  und der Hohen Schule (!705 –1713 gen.) zu Herborn, Rektor des
reformierten Gymnasiums Adolfinum in Moers 1748 – 1769.
geb. (Herborn) um 1690/1700           gest. Moers 1769
verh. Herborn 03.09.1724 mit
Günther, Anna Maria
geb. (Daaden) um 1700

2) Schmidt, Anna Margaretha, geb. um 1705
verh. Herborn 07.01.1729
Hoffmann, Johann Conrad; Sohn von Johann Caspar Hoffmann und Anna
Elisabeth Fischer.; geb. um 1700

3) Schmidt, Johann Friedrich Christian
studierte Herborn 1717, war 1732 schon 5 Jahre auf der Johannsburg bei
bershausen Informator gewesen, wurde 3. Klassenpräceptor und war lange Zeit
blind.

3.1.) Schmidt, Jacob Conrad, studierte Herborn 1755, wurde
Präceptor der 5. Klasse und ging 1780 als Pfarrer nach Breitscheid.

3.2) Schmidt, Fried. August Lebrecht,  studierte Herborn 1763;
steht im Jahr 1791 als Pfarrer zu Liebenscheid.

 

 

 

 

 

 



[1] Zedler, Gottfried und Sommer, Hans: “Die Matrikel der Hohen Schule und des Paedagogiums zu Herborn”. Wiesbaden, 1908
.    frdl. Mitteilg. d. Herrn F.-Franz Schlüter, 2010-05-25 - http://list.genealogy.net/mm/archiv/hannover-l/2010-05/msg00108.html
[2] aus Johann Hermann Steubing, Topographie der Stadt Herborn, Marburg 1792 http://books.google.de/books?id=HH8AAAAAcAAJ&pg=PA318&lpg=PA318&dq=Wilhelm+Mangold%22+Herborn&source=bl&ots=WwS0mPYCcd&sig=qbLNxCxZlRRazsr9Yl8UGofk0uY&hl=de&ei=_cgbTJToDYKHOPuajeUL&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=2&ved=0CBsQ6AEwAQ#v=onepage&q&f=false