Schulte 1

Schulte 1 (Schultze)

10. Generation

913.               Schulte 1 (Schultze), Dorothee
begr. Uelzen 09.02.1669
Grabstein 26.5.1669.
Q: 1. Dr. E. Woehlkens, Uelzen;
verh. Lehmke, (?) 1666
912.               Wilhelm, Baltzer (Balthasar)
Bürger, Brauer und Höker in Uelzen, Gudesstr. 3;
begr. Uelzen 03.03.1683
er verh. 2. Ehe  1671  mit
Schulte, NN.
geb.                 begr. Uelzen 04.05.1680
verh. 3. Ehe Uelzen 24.10.1682 mit
Ritze, Elisabeth Catharina
geb.                 gest.  (1706 ?)

Kind:
1) Wilhelm, Ludolf Baltzer; Hoke; geb. Uelzen 1667; begr. Uelzen 14.11.1737
verh. nicht in, Uelzen um 1699
NN., NN.; begr. Uelzen 02.08.1720

11. Generation

1.826.            Schulte 1 (Schultze), Joachim IV.
Bürger und Hoke in Uelzen; 1624  Hokenamtsgenosse in Uelzen.  (Q.1)
begr. Uelzen 07.04.1655
1624/25 verh. mit NN.
1632 Besitzer des Hauses Nr. 47 (Gudes Str. 3) (Q.2)-
Vorbesitzer sein Vater Joachim Schultze,
-1660-76. Relicta (=Witwe) Jochim SCHULTZEN       (Q.3)
-Nachbesitzer seit 1666 Schwiegersohn Baltzer WILHELM.
-ab 1869 August KEITEL; (Q.2)

1632: “Heidewanderer Nr. 41 v.10.10.1931, Seite 326: Demselben Dietrich NESEMANN aus Lüneburg schuldet Joachim SCHULTZE schon seit 1632 für gelieferte Hokenwaren 100 Taler, die er bis dato nicht zu verzinsen brauchte. Er will sie nun binnen fünf Jahren abtragen und mit   5% verzinsen. Er verpfändet dafür am 20.6.1649 sein Haus in der Gudesstraße zwischen Christoph HINTZE und Heinrich STRUCKHUSEN.”  (Q.3)

1646  Beim Großen Brand von 1646 rettet seine Frau NN. die Lade des Hokenamtes; Q.1) 1655, 07.04. begr. in Uelzen; (Q.1)

Q: 1. Dr.E.Woehlkens,Uelzen; 2. Hausbuch der Handelsfirma Joh. Chr. Praesent Wwe. in Uelzen, o.J., zusammengest. v. A. Bätge, S.29;  3. Hausbuch Praesent, S.42/43 (Das Haus Nr. 47, Gudesstr. 3)

verh. 1624/1625
NN. NN.
begr. Uelzen 10.02.1682

Kind:
1) Schulte 1 (Schultze), Dorothee; begr. Uelzen 09.02.1669
verh. Lehmke, (?) 1666
Wilhelm, Baltzer (Balthasar); Hoke; begr. Uelzen 03.03.1683

12. Generation

3.652.            Schulte 1 (Schultze), Joachim III.
Hoke;
begr. Uelzen 04.09.1623
Bürger und Hoke in Uelzen; lt. (Q.3) Beruf Bäcker; 1602  Hokenamt in Uelzen. (Q.1)
1602, 04.07. verh. in Uelzen                           (Q.1)
1602  Besitzer des Hauses Nr. 47 (Gudes Str. 3)        (Q.2)
-Nachbesitzer 1632 sein Sohn Joachim SCH.        (Q.2)
-Vorbesitzer 1591 Hieronymus GRIPENKERL          (Q.2)
1623, 04.09. begr. in Uelzen;                          (Q.1).
“4a. Das Haus Nr.47, jetzt Gudesstraße 3.

1617-59. Jochim SCHULTZE. 1617-26 SCHULTE, 1628 SCHULTEN geschrieben., anscheinend Vater und Sohn gleichen Namens. Ersterer war Bäcker, letzterer Höker. Aus dem Bürgerbuch der Stadt Uelzen 1601-1737: Am 28.Jan.1602 hat Joachim SCHULTTE aus Sehehausen seinen Bürgereid abgelegt. “Zusage, da (er) der Kuchenbecker(ei) sich begeben”…”daß ihm alsdann das Losbecker ambtt erlaubt sei.” (Q.3)

Q: 1. Dr.E.Woehlkens, Uelzen; 2. Hausbuch des Handelshauses Joh. Chr. Praesent Wwe. in Uelzen, o.J., zusammengest. von A.Bätge, S.29;  3. Hausbuch Praesent, S.42;

verh. Uelzen 04.07.1602
3.653.            Elers 1, NN.
Tochter des Erasmus Elers, Pastor in Oldenstadt und Veerßen, und NN. Schulte 2.
begr. Uelzen 13.05.1614

Kind:
1) Schulte 1 (Schultze), Joachim IV. ; Hoke; begr. Uelzen 07.04.1655
verh. 1624/1625
NN., NN.; begr. Uelzen 10.02.1682

13. Generation

7.304.            Schulte 1 (Schultze), Joachim II.
begr. Uelzen 03.04.1573
Q: 1. Dr. E. Woehlkens, Uelzen;
verh. Uelzen 08.10.1570
7.305.            NN., NN.
begr. Uelzen 13.05.1572

Kind:
1) Schulte 1 (Schultze), Joachim III.; Hoke; begr. Uelzen 04.09.1623
verh. Uelzen 04.07.1602
Elers 1, NN.; begr. Uelzen 13.05.1614

14. Generation

14.608.          Schulte 1 (Schultze), Joachim I.
Bürger in Uelzen, Gudesstraße. 1537/39 Türkensteuer.
gest. Uelzen, Pest 1566;
begr. Uelzen 03.08.1566
Q: 1. Dr.E.Woehlkens;
verh. mit NN.

Kind:
1) Schulte 1 (Schultze), Joachim II.; begr. Uelzen 03.04.1573
verh. Uelzen 08.10.1570
NN., NN.; begr. Uelzen 13.05.1572