Schweinfurth

15. Generation

17.787.          Schweinfurth, Ursula
geb. Stolberg, Harz um 1474;
gest. Stolberg, Harz nach 1539

Zahlt 1539 zuletzt Schoß für ihr Haus “Im reichen Winkel” in Stolberg. Als der Sohn Johann sich mit noch nicht 20 Jahren mit Anna DÖRING verlobte, sträubte sich die verwitwete Mutter gegen diese Verbindung, weil eine Tante der Braut, Katharina Blankenfelde aus Berlin, die Geliebte des Kurfürsten Joachim I. von Brandenburg war, (s. Roman von Bergengruen: “Am Himmel wie auf Erden”, Hamburg 1940), was gegen Recht und Sitte verstieß. Luther hatte sich bemüht, den Kurfürsten zur Aufgabe des Verhältnisses zu bewegen. Als Feind heimlicher Verlöbnisse schrieb Luther dreimal an die Mutter und bezeichnete Anna als “eine schöne Braut mit guter Extraction” (von gutem Herkommen). Der Brief Luthers von Mittwochs nach Trinitatis 1539 ist abgedruckt in Q.1/S.353ff. Ursula Schweinfurt hat die drei Briefe Luthers nicht beantwortet. (Abdruck in Dr. Tim Klein: “Luther, Deutsche Briefe, Schriften, Lieder, Tischreden” ,Langewiesche / Brandt, Leipzig 1717. Die Originalbriefe Luthers liegen im Archiv der Univers.-Bibl. Basel.
Q: 1. W. Schütz, Gen. Jahrbuch 3/1963, S.103;  2. Volkart, Vorfahren d. Geschwister Volkart, Darmstadt,19823. Deutsches Familien-Archiv DFA 101/102,1988,S.318ff.;

verh. Stolberg, Harz um 1500
17.786.         Schneidewein, Heinrich d.Ä.
                      Rat des Grafen zu Stolberg
geb. Wiehe a.d. Unstrut, 1457
gest. Stolberg, Harz um 1531

Kinder:
1) Schneidewin, Heinrich; Prof.Jur.
Epitaph des Heinrich Schneidewein :                http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Schneidewein,Heinrich_Epitaph_Arnstadt.jpg

2) Schneidewin, Margarethe; geb. Stolberg ; gest. vor 1564
verh.
Hayn, Caspar; Rentmeister; geb. Heringen um 1497; gest. Eisleben 09.06.1584

3) Schneidewin, Magdalene; gest. vor 1578

4) Schneidewin, Martin; Kaufmann; geb. Stolberg ; gest. Naumburg 08.08.1566
verh.  vor 4.3.1535
Töpfer, Anna; geb. Naumburg ; gest. vor 1555

5) Schneidewin, Johannes; Jurist; geb. Stolberg 20.12.1519;
gest. Zerbst 04.12.1568; begr. Wittenberg, Schloßkirche 06.12.1568
verh. Wittenberg, durch, Luther 27.07.1539
Döring, Anna; geb. Wittenberg um 1522; gest. Wittenberg 21.10.1572

16. Generation

35.574.          Schweinfurth, Hans
Ratsherr;
geb. Nürnberg od. Bamberg um 1440;
gest. Stolberg, (?) 1496

Nach 1460 in Stolberg eingewandert; besaß ein Haus mit Braurecht. 1470 u. 1474 als Ratsherr (Weinmeister) genannt, erwirbt 1476 ein 2. Haus mit Braugerechtigkeit, für das er 1495 zuletzt Schoß bezahlt.1497 nicht mehr in Stolberg genannt; unterhielt in Stolberg eine Herberge, in der auch die Grafen zu Stolberg und ihre Gäste abstiegen.(Im Nürnberg. Totengeläutbüchlein vor 1526 keine SCHWEINFURTH)
Q: 1. W.Schütz, Gen. Jahrbuch 3/1963,S.103/104; 2. Volkart, Vorfahren d. Geschw. Volkart, Darmstadt 1982; 3. Deutsches Familien-Archiv, DFA 101/102,1988,S.385;

verh. mit NN.

Kinder:
1) Schweinfurth, Ursula; geb. Stolberg, Harz um 1474; gest. Stolberg, Harz nach 1539
verh. Stolberg, Harz um 1500
Schneidewein, Heinrich d.Ä.; Rat; geb. Wiehe, a.d., Unstrut 1457;
gest. Stolberg, Harz um 1531

2) Schweinfurth, NN.; Kaufmann