Strüfer

Strüfer (Streufer, Struvers)

13. Generation

5.063.           Strüfer, Margarethe
geb. Northeim ;
gest. nach 1664
Q: 1. DGB 151/S.284+285
verh. Northeim 20.07.1628
5.062.           Albrecht, Andreas
Bürgermeister zu Northeim;
geb. Northeim um 1598;
gest. Northeim 24.11.1664
er verh.  1. Ehe
Schaper, Anna
Wwe. des Dietrich Schmidt
gest. Northeim 06.05.1626

Kind:
1) Albrecht, Rosina Engel; geb. Northeim 17.02.1643; gest. (80 J., 11 Tage),
St.Sixti ; begr. Northeim, St.Sixti 28.02.1723
verh. Northeim 22.09.1663
Spilcker, Johann Anton(Ius); Advokat; get. Hameln, St.Nikolai 20.02.1631;
begr. Northeim 06.01.1699

14. Generation

10.126.         Strüfer, Jeremias
Kaufmann, 1596-1626 Ratsherr zu Northeim, Besitzer der Häuser Breite Str. 1,
Kurze Str. 7 u. Am Münster 10.
geb. Northeim 1552;
gest. Northeim 25.08.1626
verh.  vor 1603
10127.          NN., NN.
gest. (nach 24.9.) 1627

Kind:
1) Strüfer, Margarethe; geb. Northeim ; gest. nach 1664
verh. Northeim 20.07.1628
Albrecht, Andreas; Bürgermeister; geb. Northeim um 1598;
gest. Northeim 24.11.1664

15. Generation

20.252.         Strüfer, Hinrich
Kaufmann in Northeim, Besitzer der Häuser Am Münster 8 + 10.
gest. Northeim 1594
1543 ist Hinrick STRÜVER Neubürger zu Northeim, aus Lindawe
1543 in der Schmiedegilde in Northeim
1564 wohnte Heinrich STREUFER : Am Münster 8;
1574 u. 1576, 1588 + 1593 Bauherr
1579,81,82,84 im Neuen Rat;
1583 im Alten Rat,
1585 Kämmerer
1564 – im Erb- und Pfahlzins-Register des Stifts St.Blasi in Northeim – unter Breite Straße,
auf der rechten Seite erw.: Heinrich Streufer (Struvers). Hat u.a. zu entrichten:
1 Groschen aus des Teufels Arßkerben (de domoposteriori retro murum dicta des
Duvels Arß) 1) Anm.1) Die Abgabe von diesem “templum turpitudinis” wurde 1482
vom Abt des Stifts dem Northeimer Bürger und Ratsherrn Hans Burmester auf
Lebenszeit verliehen. Die Urkunde darüber, abgedr. in den Heimatblättern von
Northeim, Jahrg.6 (1930) S.38, besagt, daß diese “husstede belegen an dem orde tegen
dem abbetstorne, dar vortyden ynne gewonet heft eyn genant Wyndolf zeliger und nu
tor tydt dorch den ersamen vorsichtigen radt von Northeym myt eynem nygen huse
bebuwet  und to eyn stede der sundigen fleisliken lust getermelt und geschicket is.” -
DGB 151/S.284/85; “Die Northeimer” Heft I,1952 (nicht eingesehen) – Burchard, Die
Bevölkerung des Fürstent. Calenb.-Gött., 1935;
verh. Northeim vor 1552
20253.          Rumann 2, Ilsabe
geb.                  gest.

Kinder:
1) Strüfer, Jeremias; Kaufmann; geb. Northeim 1552; gest. Northeim 25.08.1626
verh. vor 1603
NN., NN.; gest. (nach 24.9.) 1627

2) Strüfer, Zacharias; Amtmann