1.096. Voigt, Jacobus

Voigt

11. Generation

1.096.   Voigt, Jacobus
Sohn von Jacob Voigt, Ratsherr zu Quedlinburg, und Anna Gercken .
Herzogl. Braunschweig-Lüneburgischer Oberamtmann zu Schloß Ricklingen und Neustadt a/Rbg.
geb.   Quedlinburg, 15.11.1600
gest.  Schloß Ricklingen, 04.07.1681
begr.  Horst, Krs. Neustadt, 25.07.1681 (Grabkapelle Voigt)
verh.  I. Ehe, Pattensen, 17.04.1631 mit:
Krause (Cruse), Margarethe
Tochter des Amtmanns Balthasar Krause in Grossenhain i. Meißen
geb.  Grossenhain i. Meißen;
gest.  Schloß Ricklingen (?),  1641

verh. II. Ehe, Eldagsen, 29.11.1642  mit:
1.097.  Brauns, Maria Katharina
Tochter des Jost (Jobst) Brauns, Bäckermeister in Eldagsen, u. Juliane geb. Alves.
geb.  Eldagsen,  22.09.1619;      get.  Eldagsen,  26.09.1619
gest.  Schloß Ricklingen,  05.03.1683
begr. Horst, Krs. Neustadt, 18.03.1683 (Grabkapelle Voigt)

Wappenstein Voigt - Brauns in Horst

Wappenstein Voigt – Brauns in Horst

Kinder :
aus I. Ehe:
1. Voigt (Vogdt) Ilsa Margaretha
     geb. Schloß Ricklingen, 24.03.1634
gest.  Bückeburg,  18.12.1657
begr.  Jetenburg,  21.12.1657
verh.  (Schloß Ricklingen)  04.12.1656 mit:
Kahle, Diderich
     Apotheker in Bückeburg
geb.               gest.

Lebenslauf: : LP Roth R 7587 (für Ilsa Marg. Vogdt, gest. 1657); (Q1)
1634 geboren am 24.März auf dem fürstl. Hause Ricklingen im Lande Braunschweig
Vater Jacob VOGDT, fü. braunschweig. Amtmann zu Ricklingen, lebt; Mutter Margareta
CRUSE aus Großenhain i. Meißen.- Die Mutter starb, als sie kaum 8 Jahre alt war, sie
bekam eine gute Stiefmutter, welche sie nebst Schulbesuch zu häuslicher Arbeit anhielt.
1656 verh. am 4. Dez. Diderich KAHLE (Apotheker in Bückeburg),
nur 1 Jahr u. 4 Tage Ehe.–Sie erwartete ein Kind u. hatte seit Ostern gr. Beschwerden.
Jetzt arbeitete sie 10 Tage in der schmerzlichen Kindsgeburt, es kam dann ein totes
Söhnlein zur Welt, die junge Mutter starb bald darauf.
1657  gest. am 18.Dezember, alt 23 Jahre, 38 Wochen.(Bückeb.)
begr. 21.12.1657 zu Jetenburg.
Widmung, 1 Seite, für Witwer und Vater.

aus II. Ehe – 2 Söhne
2. Voigt, Johann Georg
    Churfürstlich Braunschweig-Lüneburgischer Oberamtmann zu Schloß Ricklingen und
Neustadt/Rbg. Erbherr auf Rittergut Neuhof/Weser.
geb. Schloß Ricklingen, 06.02.1646
gest.  Schloß Ricklingen; 28.12.1707
begr. Schloß Ricklingen, 15.01.1708; (in der Kirche, vor dem Altar)
verh. Horst; 22.08.1676 mit:
Kumme (Cumme), Dorothea Ilse
Tochter des Hermann Kumme (Cumme), Amtmann in Barsinghausen, u. Dorothea
Magdalene geb. Bengehals;
geb.  Hannover, 18.07.1659 (St. Aegidien)
gest. Schloß Ricklingen, 21.04.1687 (21.04.?)
begr. Horst, 01.05.1687 (Grabkapelle Voigt)

Kinder:
2.1. Voigt, Catharina Magdalene Margarethe  – geb.1677 +1746
2.2. Voigt, Johann Heinrich – Oberamtmann – geb.1679 +1723
2.3. Voigt, Jobst Friedrich - Oberamtmann – geb.1681 +1755
2.4. Voigt, Hermann Ludwig - Oberamtmann – geb.1682 +1747
2.5. Voigt, Arnold Christian - Oberamtmann – geb.1685 + nach 1747
2.6. Voigt, NN.
(bei der Geburt ihres 6. Kindes starb Dorothea Ilse geb. CUMME,
am 21.04. 1687,  in Schloß Ricklingen;)

3. Voigt, Jobst Heinrich
    Oberamtmann in Ärzen;
Herr auf Neufeld, Schönort, Nordholz und Diecksend a. d. Weser,
geb.  Schloß Ricklingen, 28.10.1650
gest.  Ärzen,  05.04.1725
verh. Hameln, 07.09.1680 mit:
Reiche, Anna Ilse
    Tochter des Johann Georg Reiche, Bürgermeister zu Hameln und
Anna Margarethe, geb. Knorr.
geb.: Hameln 14.07.1661
gest.               10.09.1715

Kinder:
3.1. Voigt, Georg Christoph  – geb.1683  gest.
3.2. Voigt, Otto Ludwig - Oberamtmann – geb.1685 gest. 1736
3.3. Voigt, Clara Dorothea  – geb.1687  gest.
3.4. Voigt, Jakob Heinrich - Oberamtmann – geb.1690  gest. 1753
3.5. Voigt, August Friedrich - Oberamtmann – geb.1692  gest. 1742
3.6. Voigt, Johann Gerhard - Kommissionsrat – geb.1698  gest. 1754


Jacobus VOIGT
Herzogl. Braunschweig.-Lüneburgischer Oberamtmann zu Schloß Ricklingen und Neustadt/Rbg.
- schon 1634 zu Schloß Ricklingen. Da seine Kinder zu Schloß Ricklingen geboren sind, ist davon auszugehen, daß sein Wohn- und Amtssitz in Schloß Ricklingen war.

Ausführlich wird über Ricklingen und die Familie Voigt, besonders Jacobus und Johann Georg Voigt von B.-W. Linnemeier berichtet. (Q4)
Zu Neustadt/Rbgb. während der Amtszeit von Jacobus Voigt: (Q3)
” Im 3oj. Krieg eroberte Tilly 1627 das Schloß und zerstörte es teilweise; 1635 gewann es Hz. Georg v. Calenberg zurück. Er wählte 1636 Hannover zu seiner Residenz und überließ Schloß “Landestrost” der Verwaltung. 1675 wurden die Befestigungen großenteils niedergelegt. Reste davon, unterirdische Gänge, ebenso die O- und N-Flügel des Schlosses, sind noch erhalten; heute ist es Sitz der Kreisverwaltung.”

1634  wird die Tochter Ilsa Margaretha VOGDT “geboren am 24. März auf dem fürstl. Hause
Ricklingen im Lande  Braunschweig, Vater Jacob VOGDT, fü. braunschweig. Amtmann zu Ricklingen, lebt”  (1657 bei d. Beerdigung der To.)
Jacobus Voigt ist der Erbauer des Voigtschen (sogen. Kuntzeschen) Hofes in Schloß Ricklingen.
“Die Anlage des Hofes scheint noch in die Amtmannsjahre Jakob Voigts (Amtsverwalter zu Ricklingen 1640, Amtsverweser seit 1643, Amtmann seit 1674) zurückzugehen.” Q2)
Da die Tochter dort 1634 geboren wird, Jacobus Voigt ist 34 Jahre alt, ist er also schon in diesem Jahr in Schloß Ricklingen.
Linnemeier (Q4) nennt ihn 1633 in Schloß Ricklingen: “Er übernahm die Verwaltung des Amtes – allerdings noch bei Anwesenheit des Drosten v. Bünau nach eigenen Angaben in diesem Jahr (HStA-Han 74, Neustadt Nr. 352, fol. 28). Eine spätere Familiengeschichte der Voigts, (handschr. Manuskript von G.A.Behre im Besitz von Herrn Dr. B. Wagner, Eckernförde) nennt – wohl auf der Grundlage inzwischen  verlorenen Archivmaterials zu Neuhof – den 3. April 1633 als Tag seiner Bestallung.”

1637- Ankauf des Halbmeyerhofes zu Schloß Ricklingen durch Jacobus Voigt.

Kirche in Horst

Kirche in Horst

 
Grabkapelle Voigt-Brauns an der Kirche

Grabkapelle Voigt-Brauns an der Kirche

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Akten von/über Jacob Voigt: 
Bericht des Amtmanns Jacob Voigt zu Schloß Ricklingen über eine von Christoph Friedrich von Campen zu Poggenhagen ausgelöste Schlägerei mit Hans Stöver aus Horst.
Hauptstaatsarchiv Hannover : Bestellnummer:Cal. Br. 15 Nr. 702
Privatakten ; Signatur:Nr. 702 . . – . .1652 ( . . – . . )
 
Neustadt - Merian um 1650

Neustadt – Merian um 1650

Neustadt a.Rbgb.

das Amtshaus -
Neustadt - Amtshaus
Schloß Ricklingen - Merian um 1650

 

 

 
 
 
 
 


1. LP Roth R 7587 (für Ilsa Marg. Vogdt, gest. 1657)

2. Die Kunstdenkmale des Kreises Neustadt am Rübenberge, Textband, 1958, Deutscher
Kunstverlag, S.181f.
3. Handbuch der Historischen Stätten Deutschlands – Niedersachsen/Bremen,
Alfred Kröner Verlag,    Stuttgart, 1958, S.294.
4. Linnemeier, Bernd-Wilhelm: Das Amt Ricklingen und die Familie Voigt;
Schriftenreihe zur  Stadtgeschichte, Heft 4, Garbsen 1993
Das Amt Ricklingen und die Familie Voigt – Heft 4 – Stadt Garbsen
5. Mechthild und Ulfrid Müller: Die Kirchen in Garbsen – Heft 5
Teil 1: Die alten Kirchen Altgarbsen, Horst, Osterwald, Schloß Ricklingen (Schriftenreihe zur Stadtgeschichte, Heft 5), Garbsen 1994.