Waldenfels, von

von Waldenfels  (Wallenfels);

von Waldenfels

von Waldenfels

 

Wappen: Einhorn-Wappen derer von Waldenfels
(v.Wallenhofer)in Siebmachers Wappenbuch und
nach dem Wappenbuch von Scheibler.

 

 

16. Generation

35.765.        von Waldenfels, Anna
Hofjungfrau am markgr.-brandenburg. Hof.
Schwester des Freiherrn Heintz v.W.
Q: 1. W.Schütz,Gen.Jahrb.3/1973,S.104-110;
verh. 1480, vor Sonntag v. Anthonii (= 16.1.1480)
.     kirchl. Bestätigung eines Heiratsbriefes

von Waldenfels -nach Scheibler
von Waldenfels -nach Scheibler

35.764.          von Gundelsheim, Rab (Raphan, Raffan)
Ritter; Herr auf Steinhart;
geb. um 1450
gest. Steinhart 1507

Kinder:
1) von Gundelsheim, Peter; J.U.Dr.
geb. um 1485; gest. (od. kurz vorher) 1454
verh. vor 1530
von Gueltlingen(Gültlingen), Anna

17. Generation

71.530.         von Waldenfels, Hans
Ritter;
gest.zw.Apr.1469 / 13.3.1470
Ritter auf Lichtenberg und Wartenfels, urkdl. erw. 1419-1471.
1458-1470 Hauptmann zu Hof;1464 Amtmann in Radeck;
Stammvater aller noch lebenden WALDENFELS;
Q: 1. W.Schütz,GenJahrb.3/1973,S.104-110;
2. Frhr.v.Waldenfels, Die Freiherren v.Waldenf.,Bd.I.,1953
verh. 1. Ehe
71.531.         von Wirsberg, Alheid (?)
gest. um 1458
verh. 2. Ehe (1459)
von Schwarzenberg, Margarethe
Tochter des Hermann von Schwarzenberg, und der Elisabeth geb. von Kolowrat
geb.                   gest.

Kinder:
1) von Waldenfels, Anna (Wallenfels); Hofjungfrau
verh. (vor 16.1.) 1480
von Gundelsheim, Rab (Raphan, Raffan);
Ritter; geb. um 1450; gest. Steinhart 1507

2) von Waldenfels, Heintz; Freiherr

18. Generation

143.060.      von Waldenfels, Caspar
Sohn von Hans von Waldenfels und Yte von Hessberg
geb. um 1380
gest. nach 14.7.1441
Ritter auf Wartenfels und Lichtenberg, das er erworben hatte;
Hauptmann auf dem Gebirge, Hauptmann in Hof,
brandenburg. Rat; Mitglied des Drachenordens;
hatte bis 1427 ein Haus in Kulmbach; urkdl. erw. 1393-1441;
1421 bestätigt der Römische König Sigmund ihm und seinen Erben das Halsgericht zur
Veste Wartenfels.
Q: 1. W.Schütz, Gen.Jahrb.3/1973,S.104-110; 2. Wikipedia
verh. 1. Ehe
143.061.       von Aufsess, Elisabeth
gest. vor 1426
verh. 2. Ehe  (vor 1426 )
von Egloffstein, Klara
Tochter des Albrecht von Egloffstein und der Klara NN.
geb.                gest.

Regesta Imperii – BSB / Bayerische StaatsBibliothek
1 Regesta chronologico-diplomatica Friderici III. Romanorum Imperatoris (Regis IV.) / Chmel, Joseph [Bearb.]. Wien, 1838 – 1840
1489 März 10 Innsbruck  -  (Friedrich III.)
bestätigt einen Brief de anno 1421, womit der Römische König Sigmund dem Caspar von Waldenfels und seinen Erben das Halsgericht zu der Veste Wartenfels bestätigt und die Freyheit gegeben hat, dass sie Fried, Geleit und Freyung im Schlosse und an dem Berg Wartenfels geben und Juden aufnehmen mögen.    T. 56.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie:

Caspar von Waldenfels (* um 1380; † nach 1422) war Amtmann zur Plassenburg bei Kulmbach.
Er stammte aus dem Adelsgeschlecht derer von Waldenfels.
Am 4. Juni 1422 weilte er u.a. neben Graf Oswalt von Truhendingen, Conrad von Aufseß, Hans vonSparneck (Amtmann) auf dem Schloss Schleiz, wo ein Landfriedensbündnis zur Sicherung der Landstraßen gegen Räuberei und Plackerei zwischen Kurfürst Friedrich von Brandenburg und den Landgrafen Friedrich der Ältere, Wilhelm und Friedrich der Jüngere von Thüringen abgeschlossen und gegenseitige Hilfe zugesagt wurde. Caspar von Waldenfels musste sich verpflichten, dafür Sorge zu tragen, dass sein Nachfolger in der Funktion des Amtmanns zur Plassenburg sich in Coburg zum abgeschlossenen Landfriedensbündnis bekennen sollte.[1]

 

Kinder:
1) von Waldenfels, Hans; Ritter; gest. 1469/1470 (zw.Apr.1469/13.3.1470)
Ritter auf Lichtenberg und Wartenfels, urkdl. erw. 1419-1471,
1458-1470 Hauptmann zu Hof; 1464 Amtmann in Radeck;
Stammvater aller noch lebenden WALDENFELS;
verh. 1. Ehe
von Wirsberg, Alheid (?); gest. um 1458
verh. 2. Ehe (1459)
von Schwarzenberg, Margarethe
geb.                   gest.

19. Generation

286.120.     von Waldenfels, Hans
gest. (vor 16.3.1392)
Ritter auf Wartenfels, Amtmann in Steinach und Ebern (1359 +1382);
urkdl. erw. 1357 – 1392;
Q: W.Schütz,Gen.Jahrb.3/1973, S.104-110;
verh. 1. Ehe
NN. Barbara
erw. 1362
verh. 2. Ehe
286.121.      von Hessberg 1, Eyt (Yte)
gest. nach 1396

Kinder:
1) von Waldenfels, Kaspar; Ritter; gest. nach 14.07.1441
verh.
von Aufsess, Elisabeth (?); gest. vor 1426

20. Generation

572.240.      von Waldenfels, Heinrich
Ritter auf Wartenfels, urkdl. erw. 1327-1365;
gest. 28.07.1364
gest. wohl 28.7.1364 lt. Totenbuch des Klosters Langheim.
Q: 1. W.Schütz,Gen.Jahrb.3/1973,S.104-110;
verh.
572.241.       von Hessberg 2, Elisabeth
gest. (vermutl.) 10.08.1379

Kinder:
1) von Waldenfels, Hans; Ritter; gest. (vor 16.3.) 1392
verh. 1. Ehe  NN., Barbara  erw. 1362
verh. 2. Ehe
286.121.      von Hessberg 1, Eyt (Yte)
gest. nach 1396

21. Generation

1.144.480.   von Waldenfels, Reiwin
gest.  vor 1365
Ritter, erw. 1311 – 1348; kaufte 1316 von Berthold Graf von HENNEBERG das Schloß
“ze dem Hauge” (jetzt Burghaig, nord-westl. Kulmbach), baute um 1327 das
Schloß Wartenfels,
das er 1330 dem Bischof von Bamberg zu Lehen aufgab.
Q: W.Schütz, Gen.Jahrb. 3/1973,S.104-110;
verh.  mit NN.

Kinder:
1) von Waldenfels, Heinrich; Ritter;
gest. 28.07.1364
verh.
von Hessberg, Elisabeth; gest.  (vermutl.) 10.08.1379

2) von Waldenfels, Friedrich

 

von Waldenfels 2

22. Generation

2.288.897.     von Waldenfels 2,(Wallenfels), Anna 
Q: 1. AL Ad.Becker;
verh.
2.288.897.     von Gundelsheim, Rab (od.Rudolph)

Kinder:
1) von Gundelsheim, Ekhard
gest. Oettingen, (?) 1354
verh.  um 1325
von Frick 3, Anna; gest. um 1369

 23. Generation

4.577.794.   von Waldenfels 2 (Wallenfels), Heinrich
1296 auf dem Turnier in Schweinfurt;
verh.
4.577.795.   Babenberg, Sophia

Kinder:
1) von Waldenfels (Wallenfels),  Anna
verh.
von Gundelsheim, Rab (od.Rudolph)

————

Quellen:
[1] „http://de.wikipedia.org/wiki/Caspar_von_Waldenfels