544. Wedemeyer, Werner

Wedemeyer

544.   Wedemeyer, Werner
Sohn von Conrad Wedemeyer d.J. (1088.), und seiner 1. Ehefrau Margarethe geb. Busse
Erb- u. Burgsasse zu Eldagsen; Besitzer des Unteren Gutes Eldagsen, Stifter der Jüngeren Linie
geb.  Eldagsen 14.03.1614;                   get.   Eldagsen 26.03.1614
gest. Eldagsen 18.07.1689;                    begr. Eldagsen 25.07.1689
verh. Eldagsen 24.10.1655 (Ehevertrag vom 31.5.1655)
545.   von Horn, Catharina Maria
Tochter von Jobst von Horn, Dänischer Rittmeister und Regiments-Quartiermeister, und Maria, geb. Frese 2.
geb.
gest. nach 1689

Kinder:
544.1.            Wedemeyer, Werner Ludewig
geb. Eldagsen 1658
get. Eldagsen, Dom.Trin. 1659
gest. jung gestorben

544.2.            Wedemeyer, Agnes Margarethe
geb. Eldagsen 08.09.1660
get.  Eldagsen 19.09.1660
gest.                  1679
begr. Eldagsen 29.05.1679
Personalia zu ihrer Leichenpredigt in der Wedemeyer-Chronik.S.78ff.;

  544.3.            Wedemeyer, Werner Conrad
=  272.           Oberamtmann zu Lauenstein.
geb. Eldagsen 1662
get. Eldagsen 25.10.1662
gest.      17.02.1732
verh. Schloß Ricklingen 09.07.1695 mit
Voigt, Catharina Magdalene Margarethe
geb. Schloß Ricklingen
get. Horst 15.07.1677
gest.      1746

“27. Ehevertrag (Q1)
Werner Wedemeier mit Catharina vom Horn  31.5.1655 (Entwurf)

Der Vertrag wurde in Ricklingen geschlossen. Der Bräutigam ist Burgsasse in Eldagsen und hat ein Grundstück in Eldagsen und weiteren Grundbesitz bei Gronau und Alferde. Er ist ein Sohn des verstorbenen Conrad Wedemeier und hat einen Bruder Dieterich Wedemeyer, mit dem er den Lehnbesitz bei Eldagsen geteilt hat. Die Braut ist eine Tochter des verstorbenen Jobst vom Horn in Ricklingen. Ihre Mutter lebt noch.

Zeugen auf Seiten des Bräutigams Amtmann Andreas Raiman in Calenberg, Major (gestr.: Obristwachtmeister) Cosman Schaffer und Bürgermeister Heimer Keese in Eldagsen, auf Seiten der Braut Gogreve Curdt Hottelman in Langreder, die Brautmutter, der Braut Vettern Hans und Erich Frese, Franciscus Kuckuch, Leutnant Henricus Stratemann, Henni Ebelingk und Hans Kuckuch.

Der Entwurf ist adressiert an den Amtmann Andreas Reyman in Calenberg. Das Begleitschreiben bezieht sich auf Accise-Angelegenheiten und ist unterschrieben am 11.5.1655 in Neustadt vom M. Michaell Sauer. Erwähnt werden darin der Sekretär Stietzer, der Gogreve in Hallerburg und Tonnies Bormann.

Zur Herkunft und zu den Nachkommen des Werner Wedemeier siehe die Stammfolge im Gothaischen Genealogischen Taschenbuch der Briefadeligen Häuser, 1909, S. 876; vergleiche auch Ehevertrag 25.
Nach der Herkunft der Catharina Maria vom Horn wurde nicht geforscht.”


Q.1. Quellen zur Genealogie, 1. Band, Niedersachsen,H.Reise-Verlag, Göttingen, 1965, S.121: Die Eheverträge im Stadtarchiv Hannover.