Uelzen

“Plan von der Stadt Uelzen”    ca. 1830 für Bürgermeister August Keuffel

Auf der rechten Seite, zwischen Stadtmauer und Stadtgraben lag Beckers Garten. Das Haus vorn an der Veerßer Straße war das ehemalige Schützenhaus, dass Dieterich Georg Becker von der Stadt Uelzen kaufte und dort seine Färberei einrichtete. Die große Wiesenfläche bis an die Ilmenau benötigte er  für seinen Gewerbebetrieb. Das Bild zeigt das Haus von der Gartenseite.

Becker, D.G.Wohnhaus

Wohnhaus und Färberei Becker in Uelzen – ehem. Schützenhaus

1788. am  04.04. erwarb Dieterich Georg Becker vom Magistrat in Uelzen das Schützenhaus zum  Preis von 150 Thalern, woran jedoch die Kauf-Bedingung geknüpft war, daß er jährlich beim Königsschießen die Räume, Säle und Galerie der Bürgerschaft, wie bisher üblich, zur Verfügung stellen mußte, daß der Ratskellerwirt an diesen Tagen in der “dazu gewidmeten Stube” die ihm kontraktlich zustehende Schankerlaubnis ausübte. Nach dem Tode von Dieterich Georg Becker hat sein ältester Sohn Christian, der ebenfalls das Schönfärber-Handwerk ausübte, am 13.2.1819 denselben Vertrag unterzeichnet.
Im Jahre  1789, am  20.07.  hat Dieterich Georg Becker  “von dem Herrn Bürger-Meyster Kern hieselbst auf mein geziemendes Ansuchen zur Ausbauung der Zweyten Etage meines Hauses, 100 rthlr  … als eine Anleihe Heute Dato auß bezahlt erhalten. …”

 

Friedhof in Uelzen -

Grabstelle Becker

Die Gräber der Familie Becker Friedhof Uelzen

 

Alle Gräber im Überblick

 

 Gerhard Becker und Elisabeth geb. Keitel

 

 Hans Becker und Dorothy geb. Oldendorff

Wolrad Waldschmidt und Eva geb. Schmidt

 Ludwig Schmidt und Else geb. Becker

Gedenkstein für Rolf, Hans und Jobst Schmidt
gefallen 1915 – 1917 – 1918

Georg Becker und Helene geb. Stoppel

Rudolf Wilhelm und Wilhelmine geb. Flügge
sie war eine Schwester von Gerhard Beckers Mutter

Theodor Becker und Anna geb. Flügge (Mühlengräfin)
davor Stein für Renata Rose geb. Schaumann

 

Die Schaumann-Steine
entworfen von Ruth Schaumann

Fotos der Gräber von Till Becker – 02.08.2016
Durch Anklicken erfolgt Vergrößerung auf Bildschirmgröße.

Die Steine für Gerhard Becker-Elesabeth geb. Keitel, Georg Becker und Helene Stoppel und Rudolph Wilhelm und Wilhelmine geb. Flügge sind im Auftrag von Dr. Gunther Becker-Veerssen im Jahre 2016 restauriert worden.
Im Jahre 2016 wurde die Grabstelle BECKER auf dem Friedhof in Uelzen unter Denkmalschutz gestellt.